Apple Watch: Apple erforscht flexible Display-Designs

| 7:21 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem wir zuletzt ein Patent für ein recht simples LED-Armband gesehen haben, geht Apple nun einen Schritt weiter und nutzt das komplette Armband als ein Display. Das flexible MicroLED-Armband würde nicht nur gut aussehen, sondern wäre auch sehr praktisch, da die Apple Watch allerhand Zusatzinformationen am Handgelenk anzeigen könnte.

Apple Watch mit flexiblem Display-Armband

Das Patent „Display Module and System Applications“ beschreibt eine ausgeklügelte MicroLED-Technik, die sich über zwei Schichten erstreckt. Die untere Schicht ist für die Kommunikation der einzelnen Komponenten verantwortlich. Auf der oberen Seite liegen die MicroLEDs, die sich dank ihrer Anordnung und eines biegsamen Substrats um das Handgelenk legen.

Die Einsatzmöglichkeiten einer solchen Technik sind vielseitig. Apple beschreibt beispielsweise, dass das Armband als zweiter Bildschirm genutzt werden könnte, auf dem zusätzliche Informationen wie die Herzfrequenz angezeigt werden. Dabei würde auch der Bereich des Armbandes über Touch-Sensoren verfügen. Der Hauptbereich würde weiterhin das Watch Face beherbergen. Interessant wäre die Möglichkeit einzelne Funktionen aus dem Watch Face auf das Armband zu ziehen.

Natürlich könnte man die Tatsache, dass die ganze Uhr ein Display ist, auch für den modischen Aspekt nutzen. So könnte man das Armband farblich auf die Kleidung abstimmen oder eine Art Ambilight für die Apple Watch kreieren, was der Smartwatch ein individuelleren Look verleihen würde. Doch auch hier sei wie immer erwähnt, dass ein Patent keine Garantie für eine Umsetzung darstellt. Es gibt uns jedoch die Möglichkeit, einen Blick hinter die verschlossenen Türen von Apples Ideenschmiede zu werfen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.