Apple Watch: EKG App diagnostiziert Rückkehr einer gefährlichen Herzerkrankung

| 16:19 Uhr | 1 Kommentar

Mit watchOS 5.1.2 hatte Apple in den USA auch die lang erwartete EKG App für die Apple Watch Series 4 veröffentlicht. Seitdem hat die Apple Watch bereits mehrfach bewiesen, dass die Funktion Leben retten kann. So auch in unserem heutigen Fall, bei dem ein Nutzer rechtzeitig von der EKG App vor einem gefährlichen Vorhofflimmern gewarnt wurde.

Apple Watch erkennt Vorhofflimmern

Vorhofflimmern (oder auch AFib genannt) gehört zu den häufigsten Herzrhythmusstörungen. Das Herz schlägt hierbei unregelmäßig, wodurch ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle und für eine Herzinsuffizienz entsteht. Apple hat es sich als Ziel gesetzt, mit der Apple Watch Series 4 AFib-Symptome zu erkennen und den Nutzer zu warnen.

Laut der Nachrichtenagentur KIRO7 ließ der Kardiologe Dr. Phil Massey von Pacific Medical Centers einen Mann ins Krankenhaus kommen, nachdem die Apple Watch des Patienten einen unregelmäßigen Herzrhythmus festgestellt hatte. Der Patient war in der Vergangenheit bereits erfolgreich gegen Vorhofflimmern behandelt worden, AFib kann jedoch sporadisch auftreten, so dass bei einer Erkrankung stets die Gefahr einer Herzrhythmusstörung besteht.

Während die regelmäßigen Krankenhausuntersuchungen zuvor einen normalen Herzrhythmus bestätigten, zeigten die EKG-Messungen der Apple Watch plötzlich einen unregelmäßigen Herzschlag. Dr. Massey wusste die Genauigkeit der Apple Watch einzuschätzen und ließ den Mann sofort in das Krankenhaus kommen, nachdem dieser von der Warnung berichtet hatte. Laut Massey war der Patient zuvor von seinen blutverdünnenden Medikamenten befreit worden und hatte nicht bemerkt, dass sein Vorhofflimmern zurückgekehrt war, bis seine Apple Watch die Warnung anzeigte.

Im Krankenhaus angekommen untersuchte eine Herzkrankenschwester den Patienten. Wie sie berichtet, war sie „wirklich skeptisch“, dass die EKG-Werte der Apple Watch nützlich sein würden. Sie hatte sich jedoch geirrt. Die Erkrankung war tatsächlich zurückgekehrt, was dank der Apple Watch rechtzeitig diagnostiziert werden konnte.

Dr. Massey ist derweil von der Leistung der Apple Watch begeistert und ist gespannt darauf, welche anderen Herzrhythmusstörungen Apples Smartwatch in Zukunft noch feststellen kann.

„Ich bin zuversichtlich, dass in Zukunft auch andere Herzrhythmusstörungen außerhalb der Arztpraxis erkannt werden können. Und das ist aufregend.“

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Andi

    Alles ganz toll wenn es Mal in Deutschland funktionieren tät.

    27. Feb 2019 | 20:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.