WhatsApp: Update sorgt wieder für vollständigen Touch ID- und Face ID-Schutz

| 13:22 Uhr | 0 Kommentare

Anfang Februar gab WhatsApp ein Update frei, welches den Support für Face ID und Touch ID mit sich brachte. Seitdem lässt sich WhatsApp optional per Touch ID und Face ID schützen. Allerdings zeigt sich eine Schwachstelle, mit der der Schutz umgangen werden konnte. Diese wird nun gestopft.

WhatsApp 2.19.22 ist da

Mit ein paar Handgriffen war es möglich, den Touch ID und Face ID Schutz von WhatsApp auszuhebeln. Das Umgehen der Zugangssperre war allerdings nur möglich, wenn der Abfragezeitpunkt nicht auf sofort, sondern auf „nach 1 Minute“, „nach 15 Minuten“ oder „nach 1 Stunde“ stand.

In der Nacht zu heute hat WhatsApp seinen Messenger in Version 2.19.22 freigegeben und genau mit diesem Update wird de Fehler behoben. Neue Funktionen finden sich in dem Update nicht. Ein Update auf die neue Version ist empfehlenswert.

WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.