Amazon führt neue Zahlungsart „Monatsabrechnung“ ein

| 12:22 Uhr | 2 Kommentare

Glaubt man einer Umfrage zur bevorzugten Bezahlmethoden beim Online-Einkauf in Deutschland aus dem Jahr 2018, so bevorzugen 41% der Deutschen bevorzugen beim Online-Einkauf die Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“. Genau dieser Vorliebe kommt Amazon nun mit der neuen Zahlungsart „Monatsabrechnung“ nach.

Neue Zahlungsart „Monatsabrechnung“ bei Amazon

Kurz und knapp möchten wir euch auf eine kleine aber feine Neuerung bei Amazon aufmerksam machen. Ab sofort ist es so weit: Amazon.de führt mit der Zahlungsart „Monatsabrechnung“ eine verbesserte Option für Kauf auf Rechnung ein. Die Vorteile im Überblick:

  • Keine Gebühr. Bislang mussten Kunden bei Amazon eine Gebühr von €1.50 bezahlen, um Kauf auf Rechnung nutzen zu können. Diese Gebühr entfällt nun.
  • Volle Auswahl. Bislang waren Marketplace Angebote vom Kauf auf Rechnung ausgeschlossen, was sich mit der neuen „Monatsabrechnung“ ändert.
  • Monatliche Zahlung. Mit der „Monatsabrechnung“ bezahlen Kunden nur noch einmal im Monat all ihre Einkäufe des Vormonats zusammengefasst per Banküberweisung. Bequem, übersichtlich, praktisch. Dafür haben Kunden 14 Tage Zeit.

Kunden können sich am Ende des Bestellprozesses oder direkt im Kundenkonto ganz einfach für die neue Zahlungsart anmelden. Liefer- und Rechnungsadresse dürfen dabei abweichen, wodurch auch über Amazon verschickte Geschenke auf der monatlichen Rechnung ausgewiesen werden. Eine Übersicht zum Bezahlvorgang per Monatsabrechnung finden Kunden unter www.amazon.de/kauf-auf-rechnung.

Unterm Strich bietet euch Amazon so die Möglichkeit, die Rechnungsbeträge zu sammeln und im Folgemonat eure Rechnung für die Einkäufe bei Amazon zu begleichen. Falls ihr das Ganze ausprobieren möchtet, hier geht es zu den aktuellen Amazon Angeboten.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • S1

    Oh wie schön, da wird sich nun so mancher richtig verschulden! 😀

    21. Mrz 2019 | 12:27 Uhr | Kommentieren
  • JiYeon

    Wer auf Rechnung bestellt, ist doch durch. Da ich, wie viele meiner Leute in meinem Alter, keine Buchhaltung führe, würde ich das komplett vergessen + Verschulden ???
    Einfach direkt bezahlen und gut ist

    21. Mrz 2019 | 12:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.