Tim Cook trifft Entwickler in China und besucht die Verbotene Stadt

| 21:05 Uhr | 0 Kommentare

Im Vorfeld der „It´s Show Time“-Keynote am Montag machte Tim Cook noch einen Abstecher in China, um Entwickler zu treffen, die Verbotene Stadt zu besuchen und über Bildungsprogramme zu sprechen.

Cook auf Tour

Laut lokalen Berichten und Tim Cooks Weibo-Konto kam der Apple CEO am 21. März in Peking an. Zuerst besuchte er den Apple Store in der Wangfujing Street und das Online-Bildungsunternehmen Hongen Education, wo Cook erfuhr, wie das Unternehmen Augmented Reality (AR) für seine Lernprogramme einsetzt. Hongen Education entwickelt Apps, mit denen Kinder im Alter von 2 bis 12 Jahren verschiedene Themen kreativ erforschen können. Bei einem Treffen mit dem Unternehmen merkte Cook an, dass sich die AR-Technik besonders gut anbietet, um verschiedene Kulturen und Künste zu erleben.

Passend hierzu besuchte Cook die Verbotene Stadt im Zentrum Pekings. Hier lebten und regierten bis zur Revolution 1911 die chinesischen Kaiser der Dynastien Ming und Qing. Die Verbotene Stadt bietet eine einzigartige Architektur und ist somit ein Tourismusmagnet. Damit die Besucher den Ort bestmöglich erfahren können, gibt es einige Apps, die die Geschichte der Stadt mit Hilfe von AR-Funktionen erzählen. Natürlich hat Cook sich die Gelegenheit nicht nehmen lassen und unternahm eine AR-Runde vor Ort. Dabei war er merklich begeistert, wie er auf Weibo berichtet:

„Diese Apps aus dem Palastmuseum, das eine fast 600-jährige Geschichte hat, sind erstaunlich! Diese Apps sind eine großartige Möglichkeit, Menschen auf der ganzen Welt zu helfen, die chinesische Kultur zu verstehen.“

Neben dem Sightseeing gab es dann auch noch einen offizielleren Besuch bei der Politikerin Sun Chunlan, Vizepremier der Volksrepublik China. Hierbei sprachen die beiden über Bildungsprogramme und die weitere Zusammenarbeit in dieser Richtung.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.