Großinvestor Warren Buffett ist mit Apples Quartalszahlen zufrieden

| 18:32 Uhr | 0 Kommentare

Wie Warren Buffett verkündet, wird Berkshire Hathaway weiterhin seine beträchtliche Beteiligung an Apple halten. Weiterhin erklärt der Großinvestor, dass die jüngsten Quartalsergebnisse des iPhone-Herstellers zeigen, warum seine Holdinggesellschaft mehrere Milliarden in das Unternehmen investiert hat.

Berkshire Hathaway hält weiter an Apple fest

„Wir haben unsere [Apple]-Aktienbestände nicht verändert“, sagte Buffett am Donnerstag vor der Hauptversammlung von Berkshire Hathaway in Omaha. Die Versammlung enthüllte dann, dass das Unternehmen am Ende des Jahres 2018 Aktien im Wert von mehr als 40 Milliarden US-Dollar besaß, ohne die Wertsteigerung, die die Apple-Aktien bisher im Jahr 2019 erfahren haben. Diese sind in diesem Jahr um mehr als 32 Prozent gestiegen, einschließlich eines Anstiegs durch den „besser als erwarteten“ Gewinnbericht für das erste Quartal des iPhone-Herstellers.

„Ich war zufrieden mit dem, was sie berichteten“, sagte Buffett, während er anmerkte, dass er nie Investitionsentscheidungen auf der Grundlage eines einzigen Quartalsberichts traf. „Was sie besprochen und berichtet haben, steht im Einklang mit dem Grund, warum wir über 50 Milliarden US-Dollar von Apple besitzen.“

Es gab in der Vergangenheit einige Schwankungen in Berkshires AAPL-Beständen, wobei Anfang des Jahres ein leichter Rückgang zu verzeichnen war. Dabei merkte Buffett bereits an, dass in diesen kleinen Änderungen nichts nachgelesen werden sollte. Auch wenn Buffett im vergangenen Jahr erwähnt hatte, dass Apple von Zeit zu Zeit unter einer „Unvorhersehbarkeit“ leidet, sieht er den Wert in dem Unternehmen. So würde er laut eigenen Aussagen 100 Prozent des Unternehmens übernehmen, wenn dies möglich wäre. (via CNBC)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.