WWDC 2019 Sessions deuten auf ReplayKit für macOS und Gesundheit des Gehörs für HealthKit

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Seit gestern ist es offiziell. Die WWDC 2019 Keynote findet am 03. Juni statt. Apple hat die Einladungen an Journalisten verschickt und gleichzeitig die WWDC App aktualisiert. Mit der WWDC App informiert Apple unter anderem über verschiedene Sessions und Labs, die in der Zeit vom 03. bis 07. Juni im Rahmen der Entwicklerkonferenz stattfinden.

ReplayKit für macOS und Hörtechnik für HealthKit

Die WWDC steht bevor. In knapp zwei Wochen geht es los und insbesondere bei Entwicklern steigt die Vorfreude. In erster Linie konzentriert sich Apple bei der WWDC auf Software-Neuheiten. Dabei wird das Unternehmen über iOS 13, macOS 10.15, tvOS 13 und watchOS 6 sprechen.

Aus der WWDC App geht der Zeitplan für die verschiedenen Sessions hervor. Einige Sessions werden im Klartext genannt, für andere gibt es noch Platzhalter, da es sich um bisher unveröffentlichte Funktionen handelt.

Entwickler Steve Troughton-Smith hat sich die Sessions näher angeguckt und ist dabei auf interessante Informationen gestoßen. So geht es bei der Session 6050 um ReplayKit. Dort wird interessanterweise nicht nur iOS und tvOS, sondern auch macOS genannt. Von daher rechnen wir damit, dass Apple ReplayKit auf macOS ausweiten. Mit ReplayKit ist es möglich, Gameplay-Videos aufzunehmen und diese zu teilen.

Die Session 218 widmet sich dem Thema „Exploring New Data Representations in HealthKit“. Dort erfahren Entwickler wie Sie hochfrequente Gesundheitsdaten speichern, auf Herzfrequenzdaten zugreifen und Ihrem Gesundheitszustand eine völlig neue Dimension verleihen können. Dabei geht es auch um die Gesundheit des Gehörs.

Es ist nicht klar, wie die Hörtechnologie im Zusammenhang mit HealthKit steht, aber vermutlich könnte iOS Health die Ergebnisse von App-basierten Hörtests speichern. Diese können dann als Handlungsgrundlage an Audiologen und andere Mediziner weitergegeben werden.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.