Downgrade auf iOS 12.2 nicht mehr möglich – Apple stoppt Signatur

| 14:05 Uhr | 0 Kommentare

Alle paar Wochen das gleiche Spiel. Kurz nachdem Apple eine neue iOS-Version veröffentlicht, stellt der Hersteller die Signatur einer älteren iOS-Version ein. Dieses Mal trifft es iOS 12.2.

Kein Downgrade auf iOS 12.2 mehr möglich

Vergangene Woche hat Apple die finale Version von iOS 12.3 veröffentlicht. Mit dem Update kümmert sich Apple nicht nur um Bugfixes und Leistungsverbesserungen, auch eine neue TV-App inkl. TV-Channels ist an Bord.

Es ist dann durchaus normal, dass Apple die Signatur einer älteren iOS-Version einstellt, wenn eine neue iOS-Version bereit steht. Dieses Mal ist iOS 12.2 an der Reihe. Falls ihr schon auf iOS 12.3 aktualisiert habt, so gibt es ab sofort kein Zurück mehr.

Apple gewährt nach der Freigabe einer neuen iOS-Version ein bestimmtes Zeitfenster, so dass ein Downgrade auf eine ältere Version grds. möglich ist. Dies kann manchmal sinnvoll sein, wenn mit der neuen Version Probleme auftreten. Dann können Anwender zurück auf die funktionierende Version. Mit iOS 12.3 sind uns keine Probleme bekannt.

Mittlerweile arbeitete Apple bereits an iOS 12.4 (aktuell liegt die Beta 2 vor). Mit dem kommenden Update wird Apple vermutlich die Unterstützung von Apple Card implementieren. Parallel dazu tüftelt Apple bereits an iOS 13. Die Freigabe der iOS 13 Beta 1 wird für den 03. Juni erwartet.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.