„I´m a Mac“-Werbekampagne: 300 Clips wurden gedreht, Steve Jobs wählte nur 66 aus

| 12:44 Uhr | 0 Kommentare

Zwischen 2006 und 2009 setzte Apple auf die „I´m a Mac / I´m a PC“-Werbekampagne. Diese war sehr beliebt und konnte verschiedene Auszeichnungen für sich verbuchen. Schauspieler Justin Long, der als Mac in den Clips fungierte, hat nun ein paar Anekdoten zu der Kampagne erzählt.

„I´m a Mac“-Werbekampagne: 300 Clips wurden gedreht

Zehn Jahre nach der Ausstrahlung des letzten Clips der „I´m a Mac“-Werbekampagne hat sich Schauspieler Justin Long nun zu der dieser geäußert. Während Long den „coolen“ Mac repräsentierte, wurde der „angestaubte“ PC von John Hodgman verkörpert.

In einem aktuellen Interview mit Entertainment Weekly hat sich Long nun zur „I´m a Mac“-Werbekampagne geäußert und ein paar interessante Aussagen getätigt. So gab der Schauspieler unter anderm zu Protokoll, dass rund 300 Clips im Rahmen der Kampagne gedreht wurde. Gerade einmal 66 Clips wurden von Steve Jobs akzeptiert. In seinem Augen wurden ein paar der lustigsten Clips ins Archiv geschoben und nicht ausgestrahlt.

In the latest episode of PeopleTV’s Couch Surfing, Long reveals that, of the nearly 300 commercials shot (66 of them ultimately aired), he “noticed that some of the funniest ones would never air.”

Bei einem der Clips hat auch Zach Galifianakis (US-Komiker, den ihr vermutlich aus der Hangover-Reihe kennen werdet) mitgewirkt. Dieser spielte einen betrunkenen Weihnachtsmann. Allerdings wurde der Clips nie ausgestrahlt.

“One in particular, I remember, Zach Galifianakis played, like, a drunken Santa Claus,” Long recalls. “And [Apple] said, basically, that Steve Jobs preferred when they weren’t super funny….because he thought it would detract from the point of the commercial. He thought if people were too focused on the humor in it, they would lose sight of the product.”

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.