Interview: Angela Ahrendts spricht über „unglaubliche Flagship Stores“ und unberechtigte Kritik

| 7:31 Uhr | 0 Kommentare

Die ehemalige Apple-Einzelhandelsleiterin Angela Ahrendts setzte sich vor kurzem mit Bloomberg für ein Interview zusammen. Dabei sprach Ahrendts über den Erfolg der Apple Stores und konterte die Kritik, die in der Vergangenheit in Bezug auf die Ladenorganisation ausgesprochen wurde.

Das Erfolgskonzept wird weitergeführt

Die Möglichkeit, das Apple-Store-Erlebnis „auf die nächste Stufe zu heben“, war einer der Gründe, warum Ahrendts zu Apple kam. Das neue Store-Konzept gehört zu Ahrendts größten Erfolgen bei Apple. Wie sie erklärte, wird das Konzept in neuen Apple Stores sogar noch ausgeweitet.

„Wie gesagt, ich denke, dass wir die Stores neu gestalten konnten und es sind unglaubliche Flagship Stores für die nächsten vier Jahre in Planung. Aber es sind nicht nur Geschäfte, wir nennen sie Stadtplätze oder Treffpunkte, weil die ganze Gemeinschaft willkommen ist.“

Ahrendts ging weiter auf die Kritik in Bezug auf einen rückläufigen Kundenservice der Filialen ein und wies die Behauptungen scharf zurück. „Davon lese ich nichts. Nichts davon basiert auf Fakten. Es ist so, als ob jeder versucht eine Geschichte heraufzubeschwören“, gab sie zu verstehen. So sei die Kundentreue auf einem Allzeithoch, was letztendlich auch ein Resultat der Service-Leistungen von Apple ist.

Alles in allem bezeichnete Ahrendts ihre Zeit bei Apple als „Mission erfüllt“, weil das Unternehmen die Ziele seines Fünfjahresplans erreichen konnte.

„Wir hatten einen Fünfjahresplan, wir haben diesen Fünfjahresplan verwirklicht und es gibt eine enorme Menge in der Pipeline, die weitere Auswirkung auf das Gemeinschafts-Konzept haben wird.“

Ahrendts verließ Apple Mitte April und ist seitdem im Aufsichtsrat von Airbnb vertreten. Ihre Position wurde von Deirdre O’Brien übernommen, der heutigen Senior Vice President of Retail and People von Apple.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.