Handelskrieg: Apple und Samsung profitieren am stärksten von Huawei-Verbot

| 7:33 Uhr | 0 Kommentare

Wie AppleInsider berichtet, erwartet Analyst Ming-Chi Kuo, dass sowohl Apple als auch Samsung Huawei-Kunden außerhalb Chinas gewinnen werden, nachdem der chinesische Hersteller nicht mehr in der Lage ist, das Android-Betriebssystem von Google zu nutzen.

Huawei-Kunden greifen zum iPhone oder Galaxy

Die USA haben Huawei im Zuge des Handelskriegs mit China auf die schwarze Liste gesetzt. Google, Qualcomm und andere US-Unternehmen können somit keine weiteren Geschäfte mit dem Hersteller führen. Das wird sich zweifellos auf die Geschäfte außerhalb Chinas auswirken. So hat der Analyst Ming-Chi Kuo erfahren, dass „einige Betreiber auf nicht-chinesischen Märkten den Verkauf von Huawei-Smartphones eingestellt haben.“ Wie der renommierte Analyst prognostiziert, werden Apple und Samsung die größten Nutznießer aus dieser Lage sein. Wohlgemerkt gilt dies nur für die nicht-chinesischen Märkte. In China wird hingegen die Akzeptanz von Apple unter dem Handelskrieg sinken. Letztendlich geht Kuo jedoch davon aus, dass sich der Verlust von Marktanteilen mit dem Gewinn ausgleichen wird.

„Wenn der Smartphone-Absatz von Huawei auf den nicht-chinesischen Märkten weiter sinkt, wird der Marktanteilsgewinn von Apple … wahrscheinlich den Verlust von Marktanteilen auf dem chinesischen Markt ausgleichen.“

Konkret hat Kuo zuvor geschätzt, dass die iPhone-Verkäufe bis 2020 auf 195 Millionen bis 200 Millionen steigen werden. Es wird jedoch erwartet, dass zwischen 70 Millionen und 75 Millionen dieser Verkäufe in der zweiten Jahreshälfte getätigt werden, da hier das 5G-iPhone erwartet wird.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.