Q3/2019: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

| 8:40 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Q3/2019 bekannt gegeben. Das fiskalische Apple Q3 entspricht dem kalendarischen Q2 und umfasst somit die Monate April bis Juni. In diesem Zeitraum konnte Apple einen Umsatz von 53,81 Milliarden Dollar sowie einen Gewinn von 10,04 Milliarden Dollar erwirtschaften. Traditionell blicken wir am Morgen nach der Bekanntgabe auf den Conference Call, bei dem Apple CEO Tim Cook sowie Finanzchef Luca Maestri interessante Fakten genannt haben.

Apple Q3/2019

  • Der iPhone Umsatz sank um 12 Prozent im Vergleich zum Q3/2018. Wachstum beim Mac, iPad, Services und Wearables.
  • Der iPhone Umsatz betrug 25,9 Milliarden Dollar. Dies entspricht 48 Prozent des Apple Gesamtumsatzes von 54,8 Milliarden Dollar
  • Erstmals seit 2012 lag der iPhone Umsatz unter 50 Prozent des Gesamtumsatzes
  • Tim Cook zeigte sich erfreut, dass Apple wieder „wächst“. Starke Zahlen beim Mac und iPad.
  • Services mit Allzeithoch (rund 11,5 Milliarden Dollar)
  • iPhone-Verkäufe erholen sich
  • Bestes drittes Quartal für den App Store und andere Services
  • Apple verwaltet 420 Millionen Abos. Nach wie vor auf Kurs, um die Serviceumsätze von 2016 bis 2020 zu verdoppeln
  • Apple Pay: rund 1 Milliarde Transaktionen pro Monat (Verdopplung des Volumens im Jahresvergleich)
  • Apple Pay in 47 Ländern verfügbar. Im Juni mehr Neukunden bei Apple Pay als bei PayPal. Transaktionsvolumen ist viermal schneller gewachsen als bei PayPal.
  • Apple Card kommt im August
  • Wearables mit über 50 Prozent Wachstum.
  • Bestes drittes Quartal für die Apple Watch
  • 75 Prozent der Apple Watch Käufer sind Erstkäufer
  • unglaubliche Nachfrage bei den AirPods
  • Mit der Leistung des iPads ist man bei Apple sehr zufrieden. Das ideale Gerät für Jedermann
  • Stärke Leistung bei den Macs, inklusive der neuen MacBook Pro und MacBook Pro.
  • Apple freut sich auf den neuen Mac Pro sowie das Pro Display XDR.
  • China erholt sich, insbesondere die Service-Umsätze steigen deutlich in China
  • Tim Cook freut sich über die Übernahme des Intel Smartphone-Modem-Geschäfts
  • Zweitgrößte Übernahme in der Unternehmensgeschichte. Ebnet den Weg für zukünftige Produkte
  • EKG-App wurde im Q3 in weiteren Ländern eingeführt, weitere folgen im Laufe des Jahres
  • Apple möchte den Mac Pro weiterhin in den USA fertigen

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.