Apple Filme: Erst Kino, dann Apple TV+?

| 18:44 Uhr | 1 Kommentar

Apple arbeitet weiter intensiv an seinen Eigenproduktionen. Am 01. November startet Apple TV+ und zum Start werden rund zehn TV-Serien an Bord sein. In den kommenden Monaten werden weitere Serien folgen. Erst im Laufe des heutigen Tages haben wir euch die offiziellen Trailer zu „Servant“ und „For All Mankind“ gezeigt. Neben Serien dürfte Apple auch zukünftig Filme anbieten. Diese könnten zuerst in Kino und anschließend bei Apple TV+ laufen.

Apple Originals: Filme könnten zuerst im Kino ihre Premiere feiern und dann auf Apple TV+ laufen

Bringt Apple seine selbst produzierten Filme zunächst in die Kinos und anschließend auf Apple TV+. Laut Wall Street Journal hat Apple mit Kinoketten Gespräche geführt und einen Entertainment Manager konsultiert, da das Unternehmen einen traditionellen Kinostart in Betracht zieht

Sollte Apple tatsächlich einen solchen Plan verfolgen, und Filme für einen bestimmten Zeitraum exklusiv in Kinos zeigen, so würde das Unternehmen ein langjähriges Geschäftsmodell der kommerziellen Kinobranche verfolgen, um Filmpreise zu gewinnen. Oftmals setzen es entsprechende Filmpreise voraus, dass Filme im Kino gelaufen sind.

Kinos sind daran interessiert, Filme so lange wie möglich exklusiv zu zeigen, bevor diese auch über Streaming-Anbieter bzw. grds. digital zur Verfügung stehen. Oft besitzen Kinos eine 90-tägige Exklusivität.

Wir lassen uns überraschen, welche Strategie Apple verfolgt. Bei Netflix zum Beispiel laufen auch Filme mehr oder weniger regelmäßig zunächst im Kino. Apple möchte vermutlich auf der einen Seite Abonnenten für seine Streaming-Plattform Apple TV+ begeistern und Kunden so exklusiv wie möglich Inhalte anbieten. Auf der anderen Seite wäre es aus Marketing-Sicht auch nicht verkehrt, den ein oder anderen renommierten Filmpreis zu gewinnen.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Sven

    Eine interessante Strategie, wie ich finde.

    28. Sep 2019 | 15:39 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.