iOS 13.2 Beta 1 ist da: Kamera-Neuerung „Deep Fusion“ an Bord (Update: iPadOS 13.2 Beta 1 ebenso)

| 19:00 Uhr | 4 Kommentare

iOS 13.2 Beta 1 steht ab sofort als Download bereit. Nachdem Apple vor Kurzem die finale Version von iOS 13.1.2 auf den Weg gebracht hat, wird nun eine neue Beta-Phase eröffnet. Ab sofort kann die iOS 13.2 Beta 1 von den Apple Servern geladen werden.

Beta 1: iOS 13.2

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die iOS 13.2 Beta 1 auf den eigenen Servern bereit gestellt. Dies bedeutet, dass sich eingetragene Entwickler mit einer weitere Vorabversion beschäftigen können. Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass Apple mit iOS 13.2 folgende Verbesserungen vornimmt:

Image Capture API: Mit der Image Capture API können Entwickler das Camera Connection Kit nutzen, um Fotos direkt in ihre Apps zu importieren.

AirPods Audiofreigabe: Kopple zwei Paare AirPods mit einem iPhone und erlebe mit jemand anderem denselben Song oder Film.

HomeKit Secure Video: HomeKit kompatible Kameras können jetzt um Unterstützung zum Erkennen und Aufnehmen bestimmter Aktivitäten wie die von Menschen, Tieren oder Fahr­zeugen erweitert werden. Diese Aufnahmen werden sicher in iCloud gespeichert. Und mit den neuen Datenschutz­einstellungen kannst du festlegen, wann deine Kameras streamen und aufnehmen.

HomeKit kompatible Router: HomeKit kompatible Router sorgen für zusätzlichen Schutz in deinem Smart Home. Über die Home App steuerst du, mit welchen Diensten dein HomeKit Zubehör in deinem Netzwerk und im Internet kommunizieren darf.

AirPlay 2 Laut­sprecher in Szenen und Automationen: Greife mit Apple Music auf Songs, Wiedergabelisten und Radiosender zu.

iCloud Drive Ordnerfreigabe: Teile deine Ordner in iCloud Drive mit Freunden, Familie und Kollegen. Du kannst ihnen sogar ermöglichen, eigene Dateien hinzuzufügen.

Kommunikationslimits: Kontrolliere, mit wem deine Kinder kommunizieren können und wer mit ihnen. Über den ganzen Tag und während der Auszeit.

Nachrichten mit Siri abrufen: Siri kann eingehende Mitteilungen aus deinen Nachrichten-Apps über deine AirPods (2. Generation) vorlesen, wenn du nicht auf dein Telefon gucken kannst.

Darüberhinaus hat Apple mit iOS 13.2 auch Deep Fusion implementiert. Diese neue Funktion ist für Herbst angekündigt. 

Deep Fusion: Deep Fusion ist ein neues, von der Neural Engine des A13 Bionic ermöglichtes Bildverarbeitungssystem. Deep Fusion nutzt fortschrittliches maschinelles Lernen, um Fotos Pixel für Pixel zu verarbeiten und Textur, Details und Bildrauschen in jedem Teil des Fotos zu optimieren.

Darüberhinaus befinden sich auch die Siri-Neuerungen in iOS 13.2 Beta 1, über die wir erst vor wenigen Stunden berichtet haben.

Kategorie: iPhone

Tags:

4 Kommentare

  • Denner

    Braucht es ein neues Profil? Oder gibt es das nicht als ota?

    02. Okt 2019 | 19:12 Uhr | Kommentieren
    • Helmut

      Das ganz normale Developer Profil von iOS 13, laden geht ota.

      02. Okt 2019 | 19:39 Uhr | Kommentieren
  • Linus

    Irre ich mich, oder ist das Sharing von Audio nicht schon in iOS 13.1 enthalten ?

    02. Okt 2019 | 19:32 Uhr | Kommentieren
    • Armin

      Dachte ich auch

      02. Okt 2019 | 20:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.