Siri soll enger mit anderen Messaging-Apps zusammenarbeiten

| 17:45 Uhr | 0 Kommentare

Wie Bloomberg berichtet, plant Apple noch in diesem Jahr ein Software-Update herauszubringen, das die Zusammenarbeit zwischen Siri und Drittanbieter Messengern wie WhatsApp, Skype und Facebook Messenger flexibler gestalten wird.

Standard-Apps für Kontakte

Nachdem wir gerade erst erfahren haben, dass Spotify einer der ersten Dienste sein wird, der die Vorteile des neuen SiriKit-Frameworks nutzen wird, kündigt sich ein weiteres Siri-Update an. So gab Apple gegenüber Bloomberg bekannt, dass wir in Zukunft für jeden Kontakt eine bevorzugte Messaging-App nutzen können. Siri verwendet hierbei den gewünschten Dienst für die Kontaktaufnahme, ohne dass dieser im Sprachbefehl erwähnt werden muss. Derzeit müssen Benutzer die jeweilige App im Sprachbefehl angeben, wie z.B. „Nachricht an Tim mit WhatsApp“.

Es wird jedoch nicht möglich sein, Drittanbieter-Apps als allgemeinen Standard auf einem iPhone einzurichten. Stattdessen heißt es in dem Bericht, dass Siri basierend auf den Interaktionen mit bestimmten Kontakten entscheidet, welche Messaging-App verwendet werden soll. Entwickler müssen die neue Siri-Unterstützung in ihren Apps aktivieren, sofern verfügbar. Die Funktionalität wird später auch auf Telefon-Apps von Drittanbietern für Anrufe erweitert.

Apple nutzte die Gelegenheit und betonte, dass man entgegen einer vorangegangenen Bloomberg-Story nicht versucht Drittanbieter-Apps gegenüber den hauseigenen Anwendungen zu benachteiligen:

„Apple bietet unseren Nutzern ein Erlebnis, das nur durch die Integration von Hardware, Software und Services möglich ist. Vom ersten iPhone an haben wir Apps integriert, die den Kunden ein großartiges Erlebnis direkt nach dem Auspacken bieten, um zu telefonieren, Musik zu spielen, im Internet zu surfen und vieles mehr. Mit jeder Generation des iPhones haben wir die eingebauten Funktionen für unsere Kunden mit einigen Standard-Apps weiterentwickelt, die auf hervorragende Leistung, lange Akkulaufzeit, nahtlose Integration und branchenführenden Schutz für Sicherheit und Datenschutz ausgelegt sind. Wir haben auch den App Store geschaffen, den sichersten Ort, um Apps zu beziehen, so dass Kunden aus Millionen von Apps wählen können, um diejenigen zu finden, die ihr iPhone weiter verbessern. In den wenigen Kategorien, in denen Apple auch eine App anbietet, haben wir viele erfolgreiche Mitbewerber und wir sind stolz darauf, dass ihr Erfolg für fast 2 Millionen US-Arbeitsplätze in einem florierenden Multimilliarden-Dollar-Markt für Entwickler verantwortlich ist. Unser Ziel ist es immer, die besten Produkte für unsere Kunden zu entwickeln und deshalb bietet das iPhone die höchste Kundenzufriedenheit in der Branche.“

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen