Kuo: iPhone SE 2 kommt im Q1/2020, A13-Chip, 3GB Ram, iPhone 8 Design

| 17:31 Uhr | 7 Kommentare

Glaubt man der Einschätzung von Analyst Ming Chi Kuo, so wird Apple im ersten Quartal 2020 das iPhone SE 2 auf den Markt bringen. Dies dürfte dann das neue Einsteiger-iPhone im Lineup des Unternehmens darstellen.

Kuo: iPhone SE 2 kommt im Q1/2020

Aus einer aktuellen Investoreneinschätzung von TF International Securities Analyst Ming Chi Kuo geht hervor, dass Apple Anfang nächsten Jahres ein neues iPhone SE 2 auf den Markt bringen wird, welches dem Design des iPhone 8 entspricht. Das Innenleben soll im Vergleich zum iPhone 8 jedoch aufgewertet werden.

We forecast that Apple will launch the more affordable iPhone SE2 in 1Q20. For the most part, the form factor design and hardware spec are similar to iPhone 8’s. The most significant hardware spec upgrade will be the adoption of the A13 processor and 3GB LPDDR4X. iPhone SE2 will likely increase iPhone’s market share and benefit Apple’s promotions for service and content. We expect that the iPhone SE2 shipment will reach 30–40mn units in 2020.

Kuo spricht davon, dass das neue iPhone SE 2 über einen schnelleren A13-Chip sowie 3GB Ram verfügt. Damit würde das iPhone SE 2 den gleichen Chip erhalten, wie das aktuelle iPhone 11 (Pro). Der Analyst ist davon überzeugt, dass das iPhone SE 2 die beste Upgrade Option für die 100 Millionen verbliebenen iPhone 6 und iPhone 6 Plus Kunden darstellt. Dies soll zu Apples iPhone-Wachstum im kommenden Jahr beitragen. 30 bis 40 Millionen iPhone SE 2 wird Apple im kommenden Jahr verkaufen, so Kuo.

Neben dem A13-Chip und 3GB Ram wird das iPhone SE 2 vermutlich weiterhin über Touch ID und eine Single-Kamera verfügen.

Es ist nicht das erste Mal, dass das iPhone SE 2 in der Gerüchteküche auftaucht. Auch Nikkei sprach zum Beispiel in der Vergangenheit über das Gerät. Das iPhone SE verkauft Apple nicht mehr als Neugerät. Das iPhone 8 wird nach wie vor als Neugerät angeboten. Hier liegt der Preis bei 449 Dollar. Gut möglich, dass Apple den Verkauf des iPhone 8 parallel zur Markeinführung des iPhone SE 2 einstellt. 

Kategorie: iPhone

Tags: ,

7 Kommentare

  • Marcel

    Wahrscheinlich ist gemeint Quartal 2020 😉

    03. Okt 2019 | 17:40 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    Damit hätten dann sämtliche angebotenen Geräte mindestens 3 GB RAM, mit Ausnahme des neuen iPod touch.

    Das iPhone XR säße dann mit einem solchen „iPhone 8SE“ in einer etwas merkwürdigen Position, ähnlich wie damals das iPhone 6 nach Einführung des SE. Teurer, aber ältere/schwächere Hardware. Auch wenn der Unterschied nicht ganz so drastisch wäre wie damals.

    03. Okt 2019 | 20:14 Uhr | Kommentieren
  • TylerDurden

    Fände ich super. Das wäre ein guter Nachfolger für mein 6S, welches mittlerweile zwar den dritten Akku hat aber sonst bestens läuft. Es gibt halt Leute für die der Form Faktor ab der X Serie uninteressant ist. Hätte sonst auch zum 8er gegriffen. Wollen eben nicht alle Tablets mit 1000 Kameralinsen und faceid Quatsch…

    03. Okt 2019 | 23:22 Uhr | Kommentieren
  • Pluto

    Es gibt nur noch große iPhones und somit kein geeignetes für kleinere Hönde. Das iPhone 5, 5s und SE hatte eine gute Größe für eine normale Hand. Alle nachfolgenden waren unhandlicher. Und ich liebe den klinkenstecker im SE und nutze ihn immer, wenn die Kopfhörerbatterie den Geist aufgibt.

    04. Okt 2019 | 0:20 Uhr | Kommentieren
  • Flo

    Apple sollte bitte ein iPhone bringen das in der Größenordnung vom SE ist. Ausgestattet mit aktueller Technik und einem Display wie beim XR. Ich würde sofort mein iPhone 8 wieder verkaufen.
    Grüße,
    Flo

    04. Okt 2019 | 11:58 Uhr | Kommentieren
  • S1

    Aber bitte in 4 inch. Ich mag einfach keine großen iPhones. Soll sich doch jeder in Apple Produktpalette seine Größe selbst aussuchen können. Und einen Absatzmarkt für 4″ Dinger gibt es en masse!

    04. Okt 2019 | 15:37 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Absatzmarkt en masse? Da wäre ich nicht so sicher.
      Ein Verkaufsschlager war das SE nie, und ein Großteil der Käufer wird des Preises, nicht der Größe wegen zugegriffen haben.

      04. Okt 2019 | 18:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.