„National Portrait Gallery“ präsentiert Jony Ive Porträt von Andreas Gursky

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Während sich Jony Ives Zeit bei Apple langsam dem Ende neigt, widmet sich die „National Portrait Gallery“ mit einem neuen Porträt dem gefeierten Designer. Aufgenommen vom international renommierten Fotografen Andreas Gursky, zeigt sich Ive in Apples Hauptquartier in Cupertino.

Jony Ive im Porträt

Ive ist in einem fast ausschließlich weißen Outfit auf einem Außenvorsprung des Apple Park Hauptgebäudes abgebildet, an dessen Gestaltung er maßgeblich beteiligt war. Dazu schreibt die „National Portrait Gallery“:

„Jony Ive ist eine der führenden Persönlichkeiten im zeitgenössischen Design. Vom Gründer Steve Jobs als „sein kreativer Partner“ bezeichnet, kam Ive 1992 zu Apple. Von seinen frühen innovativen Designs für den iMac und das iPhone bis hin zur Realisierung der Vision des Apple Parks im Jahr 2017 war seine Rolle entscheidend für Apples fortschrittlichen Ehrgeiz und Erfolg. Als eines der wenigen Porträts von Andreas Gursky und der einzige Porträtauftrag, den er für ein öffentliches Museum in Angriff genommen hat, spiegelt dieser neueste Zuwachs unserer Sammlung eine langjährige berufliche Bewunderung zwischen zwei führenden Kreativen wider.“

Ive fühlt sich derweil von der Aufmerksamkeit geehrt und würdigt bei der Gelegenheit die Arbeit von Andreas Gursky:

„Ich bin seit ein paar Jahrzehnten von Andreas‘ Arbeit fasziniert und erinnere mich noch gut an den Nervenkitzel unserer ersten Begegnung vor sieben Jahren. Seine sehr eigenwillige und objektive Darstellung dessen, was er sieht, ob voluminöse Landschaften oder der Rhythmus und die Wiederholung von Supermarktregalen, ist ebenso schön wie provokant. In Anbetracht der Tatsache, dass er selten Porträts macht, ist dies eine bemerkenswerte und besondere Ehre für mich.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

We are delighted to announce our newest commission – a portrait of Apple Chief Design Officer Sir Jonathan Ive by internationally renowned photographer Andreas Gursky. ⁠⠀ ⁠⠀ Jony Ive is one of the leading figures in contemporary design. Described by founder Steve Jobs as ‘his creative partner’ Ive joined Apple in 1992. From his early cutting-edge designs for the iMac and iPhone to realising the vision of Apple Park in 2017, his role has been central to Apple’s progressive ambition and success. As one of a few portraits by Andreas Gursky and the only portrait commission he has undertaken for a public museum, this newest addition to our collection reflects a long-standing professional admiration between two leading creative figures. ⁠⠀ ⁠⠀ Find Jony Ive’s portrait on display in Room 32⁠⠀ ⁠⠀ Supported by Scott Collins in partnership with Outset Contemporary Art Fund.⁠⠀ ⁠⠀ #NationalPortraitGallery #Portraiture #JonyIve #Apple⁠⠀ Image credit: Jonathan Ive by Andreas Gursky, 2019, © Andreas Gursky⁠⠀ ⁠⠀ ⁠⠀ ⁠⠀

Ein Beitrag geteilt von National Portrait Gallery (@nationalportraitgallery) am

Natürlich meldet sich auch Gursky zu Wort. So betont der Fotograf, wie Apple und Ive eine Generation geprägt haben:

„Es war faszinierend, in der neuen Apple-Zentrale zu fotografieren, einem Ort, der eine historisch so wichtige Rolle für unsere Gegenwart und Zukunft spielt. Und vor allem war es inspirierend, mit Jonathan Ive in diesem Umfeld zu arbeiten. Er war es, der die Form für die von Apple initiierte technologische Revolution fand, und seine Ästhetik hat eine ganze Generation geprägt. Ich bewundere seine immense visionäre Kraft und habe versucht, diese Energie in meinem Porträt auszudrücken.“

Apples Chef-Designer Jony Ive wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen, um seine unabhängige Designfirma LoveFrom zu leiten. Ive soll jedoch auch in Zukunft für Apple am Reißbrett arbeiten. So kündigte Tim Cook bereits an, dass man der größte Kunde von LoveFrom sein wird. (via MacRumors)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.