macOS Catalina: iCloud Drive Ordnerfreigabe und Kommunikations­limits kommen im Frühling 2020

| 12:36 Uhr | 0 Kommentare

Seit gestern Abend steht die finale Version von macOS Catalina als Update bereit. Wir haben das große Update auf unseren Macs installiert und machen uns aktuell mit den neuen Funktionen vertraut. Zwei neue Funktionen für den Mac hat Apple für den Frühling 2020 bestätigt.

iCloud Drive Ordnerfreigabe und Kommunikations­limits kommen im Frühling 2020

macOS Catalina bringt allerhand Veränderungen und neue Funktionen mit sich. Exemplarisch sind hier die neuen Apps Apple Music, Apple Podcasts sowie Apple TV zu nennen, es gibt die neue Sidecar-Funktion, neue Sicherheitsfunktionen, neue Bedienungshilfen, Verbesserungen für Bestands-App und vieles mehr.

Zwei neue Funktionen hat Apple nun für Frühling 2020 bestätigt. Die Rede ist von iCloud Drive Ordnerfreigabe und Kommunikations­limits.

iCloud Drive Ordnerfreigabe: Du kannst jetzt Ordner über einen privaten Link freigeben. Alle Zugriffs­berechtigten können den Ordner in iCloud Drive sehen, neue Dateien hinzufügen und die neuesten Dateiversionen aufrufen.

Kommunikations­limits: Mit Kommunikations­limits kannst du steuern, mit wem deine Kinder über den Tag und während der Auszeit kommunizieren dürfen und wer mit ihnen.

Die iCloud Drive Ordnerfreigabe hat Apple bereits in der Beta-Phase zu iOS 13, iPadOS 13 und macOS Catalina getestet. Allerdings hat es die Funktion nicht in die finale Version geschafft. Auf die beiden genannten Neuerungen müssen wir bis Frühling 2020 gedulden. Dies ist allerdings ein „dehnbarer“ Begriff. Mal abwarten, wann das macOS 10.15.X Update bereit steht.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.