Spotify: 113 Millionen zahlende Abonnenten – 248 Millionen aktive Nutzer

| 16:23 Uhr | 0 Kommentare

Jedes Quartal erhalten wir frische Zahlen von Spotify. Als börsennotiertes Unternehmen ist der Musik-Streaming-Anbieter angehalten, seine Geschäftszahlen offen zu legen. So erfahren wir viermal pro Jahr unter anderem, auf wie viele Premium-Abonnenten der Anbieter blickt.

Spotify: 113 Millionen zahlende Abonnenten

Spotify hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass das Unternehmen zum 30. September auf 113 Millionen zahlende Premium-Abonnenten geblickt hat. Dies stellt ein Wachstum von 5 Millionen Premium-Abonnenten seit Ende Juni dar. Zum Ende des ersten Halbjahres 2019 blickte das Unternehmen auf 108 Millionen zahlende Abonnenten.

Neben einem kostenpflichtigen Abo bietet Spotify auch ein kostenlosen, werbegestützes Abo an. Insgesamt zählt der Musik-Streaming-Anbieter nun 248 Millionen aktive Nutzer.

In einem Brief an Aktionäre, der im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftszahlen veröffenlticht wurde, heißt es, dass öffentlichen Daten zufolge, Spotify doppelt so viele Nutzer pro Monat dazu gewinnen kann wie Apple Music.

We continue to feel very good about our competitive position in the market. Relative to Apple, the publicly available data shows that we are adding roughly twice as many subscribers per month as they are. Additionally, we believe that our monthly engagement is roughly 2x as high and our churn is at half the rate.

Fraglich ist an dieser Stelle, auf welche Daten Spotify seine Analyse stützt und welche Abonnentenzahlen hier verglichen werden. Werden die zahlenden Abonnenten vergleichen? Werden die kostenlosen Spotify Free Abonnenten berücksichtigt? Vermutlich lassen sich die Zahlen nicht 1:1 vergleichen. So oder so steht fest, dass Spotify weltweit der Musik-Streaming-Anbieter mit den meisten Abonnenten (Premium + Free) ist.

Die letzten Zahlen von Apple stammen von Juni 2019. Damals hieß es, dass Apple Music 60 Millionen aktive Abonnenten verbucht. Wie sich diese Zahl allerdings auf zahlende Abonnenten und Abonnenten innerhalb der kostenlosen 3-monatigen Testphase verteilt, ist unbekannt. Seitdem dürften in jedem Fall ein paar Millionen Apple Music Nutzer hinzugekommen sein.

Im abgelaufen Quartal könnte Spotify einen Gewinn von 54 Millionen Dollar erzielen, nachdem in den letzten Jahren fast ausschließlich Verluste eingefahren wurden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.