Kuo: 12,9 Zoll iPad Pro und 16 Zoll MacBook Pro mit Mini-LED-Display kommen im 2. Halbjahr 2020

| 20:10 Uhr | 0 Kommentare

Glaubt man der Einschätzung des renommierten Analysten Ming Chi Kuo, so wird Apple in den nächsten zwei bis drei Jahren vier bis sechs Produkte mit Mini-LED-Display auf den Markt bringen. Im dritten Quartal 2020 soll es mit einem 12,9 Zoll iPad Pro mit A14X-Chip losgehen. Im vierten Quartal 2020 soll ein neues 16 Zoll MacBook Pro folgen.

Kuo: Apple plant neue Geräte mit Mini-LED-Display

Zum Wochenstart meldet sich Analyst Ming Chi Kuo zur Wort. Dieser hat in den letzten Jahren seine sehr guten Apple Kontakte nachgewiesen. In seiner jüngsten Investoreneinschätzung, die den Kollegen von Macrumors vorliegt, heißt es, dass Mini-LED-Displays die Produktivität und das Unterhaltungserlebnis erheblich verbessern. Näher geht der Analyst nicht darauf ein. Der Startschuss soll beim 12,9 Zoll und 16 Zoll MacBook Pro in der zweiten Jahreshälfte 2020 fallen.

Bereits in der Vergangenheit sprach Kuo davon, dass Apple beim iPad und MacBook früher oder später auf Mini-LED-Displays wechseln wird. Nun untermauert er noch einmal seine These.

Laut Kuo werden die Mini-LED-Displays von LG Display produziert. GIS, Osram, TSMT, Sharp, Nichia und Sanan werden auch als Komponentenlieferanten für die Technologie genannt. Kuo glaubt, dass GIS- und LG-Displays die „kritischsten Integratoren“ sein werden.

Beim den iPad- und MacBook-Displays könnten jeweils rund 10.000 LEDs verwenden werden, verglichen mit 576 im kommenden Pro Display XDR. Jede LED wäre kleiner als 200 Mikrometer.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.