iPhone 9: Apple hat angeblich Probleme bei der Beschaffung von Komponenten

| 18:05 Uhr | 0 Kommentare

Apples anstehendes LCD-iPhone kämpft sich weiter durch die Produktionsschritte in der Lieferkette. Derzeit befindet sich das gemutmaßte iPhone 9 (oder auch iPhone SE 2 genannt) in der finalen Produkt-Verifizierung. In dieser wichtigen Phase wird getestet, ob die Massenproduktion anlaufen kann. Es bleibt jedoch spannend, ob Apple den vermuteten Release im April einhalten kann, da es an verschiedenen Komponenten fehlen soll.

Finale Produktionstests haben begonnen

Während die finale Testphase für die Massenproduktion normalerweise ein sicheres Zeichen für eine baldige Vorstellung eines neuen Produkts darstellt, bleibt beim iPhone 9 noch eine gewisse Unsicherheit.

Die Gerüchteküche geht derzeit davon aus, dass Apple das iPhone 9 Ende März ankündigen und ab April verkaufen wird. Der Verlauf des Coronavirus-Ausbruchs hat jedoch die komplette Industrie gehörig durcheinander gebracht. Auch wenn die meisten Produktionsanlagen wieder in Betrieb sind, so dauert es noch, bis das gewünschte Produktionsvolumen erreicht wird. Das ist im Falle einer neuen Produkt-Veröffentlichung alles andere als hilfreich. Und so berichtet DigiTimes, dass die Markteinführung des nächsten iPhones doch noch etwas weiter entfernt sein könnte, als wir angenommen haben.

Insbesondere die PCB-Bestellungen, also die Leiterplatten, machen laut DigiTimes derzeit Probleme. Diese sollen angeblich, aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus-Ausbruchs, vom ersten auf das zweite Quartal verschoben worden sein, was auf eine mögliche Verzögerung der Markteinführung hindeuten würde. Ob DigiTimes letztendlich recht behält, wird sich zeigen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass der taiwanesische Branchendienst in der Vergangenheit eine durchwachsene Erfolgsquote vorzuweisen hat, wenn es um Apple Insiderwissen geht. Spätestens zum März-Event, das Branchen-Insider für den 31. März erwarten, werden wir mehr erfahren.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.