Gerücht: Samsung folgt Apple und verzichtet bald auf ein Netzteil im Lieferumfang

| 11:22 Uhr | 4 Kommentare

Die Gerüchte verdichten sich, dass Apple bei der iPhone 12 Familie auf ein mitgeliefertes Netzteil und mitgelieferte Kopfhörer verzichtet. Laut The Verge nimmt sich Samsung Apple einmal mehr als Vorbild und plant ebenfalls auf das mitgelieferte Netzteil für einige seiner neuen Smartphones zu verzichten.

Samsung-Smartphones bald ohne Netzteil?

Es kündigt sich ein neuer Trend in der Smartphone-Welt an. So beschäftigt sich derzeit die Gerüchteküche intensiv mit Netzteilen, bzw. den Verzicht auf das wichtige Zubehör. Es mehren sich die Hinweise, dass Apple dem iPhone 12 Lineup kein Netzteil beilegen wird. So zeigte gerade erst eine Grafik eines mutmaßlichen iPhone 12 Karton-Einsatzes, dass für ein Netzteil oder Kopfhörer nicht genügend Spielraum sein dürfte. Natürlich handelt es sich hier immer noch um ein Gerücht. Gewissheit werden wir im Herbst haben, wenn Apple die iPhone-Verpackungen in die Verkaufsregale stellt.

Dass die Gerüchte nicht allzu fern der Realität sind, zeigt ein neuer Hinweis, der sich dieses Mal auf Samsung bezieht. So soll der koreanische Hersteller laut diversen Medienberichten ebenfalls auf das Netzteil für seine kommenden Flaggschiff-Smartphones verzichten. Doch auch hier behandeln wir die Information als Gerücht, bis Samsung offiziell verkündet, wie mit dem Zubehör verfahren wird.

Der Verzicht auf ein Ladegerät würde die Umwelt schonen, Elektroschrott reduzieren, die Verpackung der Smartphones schrumpfen lassen und natürlich dem Hersteller Geld sparen. Die Hersteller könnten argumentieren, dass ohnehin schon viele Netzteile in Umlauf sind. Das wollte Apple offensichtlich vor kurzem auch im Zuge einer Umfrage ergründen. Apple erfindet das Rad hier keinesfalls neu. Schon andere Unternehmen sind den Weg des Verzichts gegangen. So hatte sich Nintendo beispielsweise im Jahr 2012 dazu entschlossen, seinen 3DS XL ohne Netzteil auszuliefern.

Kategorie: Allgemein

Tags:

4 Kommentare

  • Gast

    Elektroschrott , wird wohl der Haupgrund sein . Sparen der paar Euro oder Dollar
    sicher nicht.

    09. Jul 2020 | 12:45 Uhr | Kommentieren
  • Stefan

    Wie viel kostet den Hersteller das Ladegerät mit Kabel? 2 Dollar? Das Handy wird doch trotzdem wieder teurer. Aber das fehlende Zubehör wird einem dann wieder schön als Feature für den Geldbeutel verkauft. Diese Gier ist einfach nur ekelhaft. Wahrscheinlich haben Apple und Samsung gemerkt, dass ihre überteuerten Ladegeräte niemand kauft. Also raus aus der Verpackung, dafür aber den Hinweis rein, dass nur die originalen Ladegeräte wirklich sicher sind. Das ist doch alles blödsinn…
    ich habe das Ladegeräte immer mit dem jeweiligen Gerät verkauft. Das gehört sich einfach so. Jetzt wird doch jeder, der sich ein neues Handy kauft, ein Ladegerät kaufen und es später nicht mit weiterverkaufen. Der der es gebraucht kauft, kauft auch wieder eins. D.h. Es wurden zwei Ladegeräte und zwei Ladekabel gekauft. Toll für Samsungs und Apples Geldbeutel, aber das scheiss Argument Umwelt passt dann überhaupt nicht

    09. Jul 2020 | 14:13 Uhr | Kommentieren
  • Karsten Bier

    Vielleicht ist das ja ein Ansatz, die Forderung nach einheitlichen Netzteilen umzusetzen… also einfach KEINE Netzteile reinlegen 😉

    10. Jul 2020 | 9:18 Uhr | Kommentieren
  • Thorsten

    Mal von einer anderen Richtung aus betrachtet, wer hat sich eigentlich in den letzten Generationen die Mühe gemacht die Ladegeräte aus der Packung und in Betrieb zu nehmen? I.d.R. hat sich doch jeder zumindest ein Ladegerät angeschafft, dass auch über eine Schnellladefunktion, bspw. für die induktive Ladung, verfügt. Insofern sind die mitgelieferten Ladegeräte in der Tat von vornherein Elektroschrott.

    10. Jul 2020 | 9:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.