Apple TV+ gewinnt zwei Emmys für „Ghostwriter“ und „Peanuts in Space“

| 19:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple TV+ erhielt am Wochenende zwei Daytime Emmy Awards. Wie Apple bekannt gibt, konnte sich die Kinder- und Jugend-Serie „Ghostwriter“ in der Kategorie „Outstanding Children’s or Family Viewing Program“ durchsetzen. In der Kategorie „Outstanding Single Camera Editing“ machten Charlie Brown und seine Freunde mit „Peanuts in Space: Secrets of Apollo 10“ das Rennen.

Fotocredit: Apple

Daytime Emmy Awards für Apple TV+

Der Daytime Emmy Award ist ein Fernsehpreis der National Academy of Television Arts & Sciences. Wie sein Äquivalent für die Primetime zeichnet er Sendungen des US-amerikanischen Fernsehprogramms aus.

Für die Preisverleihung konnten sich gleich vier Apple-Serien nominieren: „Ghostwriter,“ „Helpsters“, „Peanuts in Space: Secrets of Apollo 10“ und „Snoopy in Space“. Letztendlich konnten sich die Serien „Ghostwriter“ und „Peanuts in Space: Secrets of Apollo 10“ jeweils einen Emmy sichern. Damit ist Apple TV+ der erste Streaming-Dienst, der bereits in seinem ersten Jahr mit einem Daytime Emmy Award ausgezeichnet wurde.

„Ghostwriter“ wurde in der Kategorie „Outstanding Children’s or Family Viewing Program“ mit einem Daytime Emmy Award ausgezeichnet. In der Serie begleiten die Zuschauer vier Kinder, die von einem mysteriösen Geist in einem Buchladen zusammengebracht wurden, um gemeinsam fiktive Figuren aus der Literatur zu befreien.

„Peanuts in Space: Secrets of Apollo 10“ ist von der Tatsache inspiriert, dass die echte Apollo 10 eine Kommandokapsel mit dem Namen „Charlie Brown“ und eine Mondlandefähre mit dem Namen „Snoopy“ hatte. Die Serie mit Ron Howard und Jeff Goldblum wurde in drei Kategorien nominiert. Belohnt wurde die Produktion mit einem Daytime Emmy Award in der Kategorie „Outstanding Single Camera Editing“.

Kinder-Serien bei Apple TV+

Spätestens mit den jüngsten Nominierungen und Auszeichnungen zeigt sich, dass Apple ein sehenswertes Kinderprogramm anbietet. Das Unternehmen arbeitet mit einer Vielzahl von Studios zusammen, darunter die Jim Henson Company für eine Fraggles-Serie, Sesame Workshop für verschiedene TV-Serien wie „Helpsters“ und WildBrain für Peanuts-Inhalte. Eine Übersicht des aktuellen Programms zeigt Apple in einem Trailer:

Und auch in Zukunft ist Apple gut aufgestellt. Zuletzt konnte das Unternehmen beispielsweise mit der Maurice Sendak Foundation einen mehrjährigen Gesamtvertrag abschließen. In Kooperation sollen neue Serien und Filme für Kinder produziert werden, die unter anderem auf dem Buch „Wo die wilden Kerle wohnen“ basieren.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.