iPhone 12: Kameralinsen-Hersteller Genius Electronic Optical dementiert Qualitätsprobleme

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

In der vergangenen Woche meldete sich Analyst Ming Chi zu Wort und gab zu Protokoll, dass der iPhone 12 Kameralinsen-Hersteller Genius Electronic Optical Probleme bei der Herstellung von Kameralinsen verzeichnet. Nun folgt das Dementi.

Genius Electronic Optical dementiert Qualitätsprobleme

Laut Kuo hat Genius Electronic Optical Probleme mit rissigen Beschichtungen des Weitwinkelkameraobjektivs entdeckt, die für das 5,4-Zoll und 6,1-Zoll-Modelle „iPhone 12“ bestimmt sind. Das Problem sollen während der Tests bei hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit aufgetreten sein.

Genius Electronic Optical hat den Bericht inzwischen dementiert, so Digitimes. Weiter heißt es, dass, dass die Produktion ohne Probleme läuft und die Nachfrage der Kunden normal ist.

Genius Electronic Optical ist nicht der einzige Hersteller von Kameralinsen für das iPhone. Auch Largan Precision liefert entsprechende Komponenten an Apple.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple in diesem Jahr vier ‌iPhone 12‌ (Pro) Modelle ankündigt, darunter ein 5,4 und 6,1 Zoll iPhone 12 sowie ein 6,1 und 6,7 Zoll iPhone 12 Pro. Alle Modelle sollen über 5G und OLED-Displays verfügen. Zuletzt bestätigte Apple, dass die neuen Modelle etwas später als üblich auf den Markt kommen werden.

(via Macrumors)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.