Wistron möchte 10.000 Mitarbeiter für neue iPhone-Fabrik einstellen

| 16:22 Uhr | 0 Kommentare

iPhone lässt sein iPhone von verschiedenen Fertigungspartnern produzieren. Dabei setzt der Hersteller aus Cupertino unter anderem auf Wistron. Um die jüngste iPhone-Fabrik in Indien vollständig betreiben zu können, möchte Apples Fertigungspartner 10.000 neue Mitarbeiter einstellen.

Wistron möchte 10.000 Mitarbeiter für neue iPhone-Fabrik einstellen

Wistron ist einer der Haupt-Fertigungspartner von Apple für die iPhone-Produktion in Indien. Das Unternehmen betreibt mehrere Fabriken im Land. Der dritte Standort in Narasapura, einer der größten Industrieregionen im Bundesstaat Karnataka, hat im Januar im Rahmen eines Versuchs mit der ersten iPhone-Produktion begonnen. Nun scheint sich dieser Standort jedoch darauf vorzubereiten, die Produktion deutlich zu steigern

New Indian Express berichtet, dass sich Wistron auf die kommerzielle iPhone-Produktion am neuen Standort vorberiet. Bis dato waren rund 2.000 Mitarbeiter an der iphone-produktion beteiligt. Nun möchte das Unternehmen 10.000 weitere Arbeitsplätze besetzen.

Apple ist in letzter Zeit bestrebt, seine Produktionskapazitäten in Indien zu erweitern, um zum Teil den Umsatz in der Region zu fördern , aber auch um den gesamten Produktionsbetrieb von einer auf China ausgerichteten Strategie aus zu diversifizieren. Wistron sowie die Apple-Montagepartner Foxconn und Pegatron haben sich ebenfalls für das 6,6 Milliarden US-Dollar teure Incentive-Programm in Indien beworben , mit dem die Produktion in Indien durch die Gewinnung von Herstellern von Smartphones und Mobilgeräten ausgebaut werden soll.

(via Appleinsider)

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.