Downgrade nicht mehr möglich – Apple stoppt Signatur von iOS 13.6

| 15:22 Uhr | 0 Kommentare

In der Nacht zu heute hat der iPhone-Hersteller die Signatur von iOS 13.6 gestoppt. Dies bedeutet, dass ihr zu dieser iOS-Version nicht mehr zurück kehren könnt, solltet ihr bereits auf iOS 13.6.1 geupdatet haben.

Apple zieht den Stecker: Downgrade auf iOS 13.6 nicht mehr möglich

Letzte Woche hat Apple iOS 13.6.1 als Bugfix-Update zu iOS 13.6 veröffentlicht. Mit dem Update haben sich die Entwickler in Cupertino um verschiedene Fehler im System gekümmert. Unter anderem wurden Anpassungen an der Corona-Schnittstelle vorgenommen.

Nun hat Apple die Signatur von iOS 13.6 eingestellt. Es stellt ein übliches Prozedere dar, dass Apple kurz nachdem eine neue iOS-Version erschienen ist, die Signatur der älteren iOS-Version stoppt, so dass kein Downgrade auf diese Version mehr möglich ist. Nun hat es iOS 13.6 getroffen.

Was hat dies zur Folge? Falls ihr bereits auf iOS 13.6.1 geupdatet habt, so habt ihr ab sofort keine Möglichkeit mehr, zu iOS 13.6 zurück zu kehren. Apple gewährt nach der Freigabe einer neuen iOS-Version ein bestimmtes Zeitfenster, so dass ein Downgrade auf eine ältere Version grds. möglich ist. Dies kann manchmal sinnvoll sein, wenn mit der neuen Version Probleme auftreten. Dann können Anwender zurück auf die funktionierende Version.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.