Apple Fitness+: knapp 300 Workouts mittlerweile verfügbar

| 18:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple Fitness+ startete im vergangenen Monat parallel zur Freigabe von iOS 14.3, iPadOS 14.3, watchOS 7.2 und tvOS 14.3. Aktuell steht das Fitness-Abo allerdings nicht für deutsche Nutzer, sondern nur in ein paar Handvoll Ländern bereit. Knapp 300 Workouts stehen aktuell für Abonnenten zur Verfügung.

Apple Fitness+: knapp 300 Workouts mittlerweile verfügbar

Die COVID-19 Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen sorgen dafür, dass Online-Sportkurse, Fitness-Abos etc. hoch im Kurs stehen. Apple entschied sich jedoch nicht erst mit Aufkommen des Coronavirus dazu, Apple Fitness+ zu entwickeln, sondern schon einige Zeit davor.

Zum Start in die neue Woche hat Apple über zwei Dutzend neue Video Workouts zu Fitness+ hinzugeführt. Damit setzt das Unternehmen seine Ambitionen fort, wöchentlich den Abo-Service zu erweitern.

Im jüngsten Motivations-Einführungsvideo stellt Trainer Bakari die neuen Workouts folgendermaßen vor:

Hier bei Fitness+ sind gerade mehr als zwei Dutzend Workouts freigeschaltet worden, wie Sam´s 30-minütiges Laufband-Training, das eure Ausdauer herausfordert, egal ob ihr geht oder lauft. Für ein Training, das überhaupt keine Ausrüstung benötigt, unterrichte ich einen 10-minütigen Kurs mit vier Ganzkörperbewegungen. Jede Bewegung ist von verschiedenen Sportarten wie Basketball und Fußball inspiriert, die perfekt zum Song „No Hands“ von Waka Flocka Flame passen. Das ist neu bei Fitness+, damit ihr eure Ringe schließen könnt. Lass uns starten!

Insgesamt hat Apple 26 neue Fitness + Workouts hinzugefügt, die alle Videokategorien abdecken, darunter Radfahren, Kraft, Yoga, HIIT, Core, Tanz, Laufband, achtsames Abkühlen und Rudern. Damit hat sich die Gesamtzahl der Workouts im Fitness+ Katalog auf 293 erhöht.

Fitness+ kostet 9,99 Euro pro Monat bzw. 79,99 Euro pro Jahr. Der Service kann mit bis zu 5 Familienmitglieder geteilt werden und ist ebenso Bestandteil von Apple One.

(via Macrumors)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.