Apple registriert „Apple Card“ und „Apple Cash“ in Kanada

| 13:29 Uhr | 1 Kommentar

Die Einschläge kommen zwar noch nicht spürbar näher, nichtsdestotrotz arbeitet Apple offenkundig daran, „Apple Card“ und „Apple Cash“ in weiteren Ländern einzuführen. Beide Marken haben die Verantwortlichen in Cupertino nun in Kanada registriert.

Apple registriert „Apple Card“ und „Apple Cash“ in Kanada

Wie die Webseite iPhone in Canada berichtet, hat Apple laut Eintragungen beim kanadischem Markenamt am 19.07.2019 den Antrag auf die Registrierung der Marken „Apple Card“ und „Apple Cash“ gestellt. Vor wenigen Tagen – am 25. Januar 2021 – wurden Apple die beiden Marken zugesprochen.

Im August 2019 hat Apple seine kostenlose Kreditkarte „Apple Card“ in den USA eingeführt. Nach wie vor ist es das einzige lang, in dem Apple seine Kreditkarte anbiete. Dabei ist die Apple card direkt mit Apple Pay verknüpft und in der Wallet-App hinterlegt. Um die Apple Card anbieten zu können, hat der Hersteller mit Goldman Sachs kooperiert.

Bereits seit 2017 ermöglicht Apple via Apple Cash Direktüberweisungen zwischen Apple Nutzern. Das Ganze wird per iMessage realisiert und steht – genau wie die Apple Card – nur Anwendern in den USA zur Verfügung.

Apple CEO Tim Cook bestätigte im Jahr 2019, dass es Apples Ziel sei, die Apple Card international und auch in Deutschland einzuführen. Wann dies der Fall ist, ist allerdings vollkommen unklar. Die Tatsache, dass Apple die Markenrechte in Kanada zugesprochen bekommen hat, ist kein Beweis dafür, dass die Apple Kreditkarte auch zeitnah in Kanada eingeführt wird.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Erik

    Vielleicht noch interessant als zusätzliche Info, Apple hat die Marken seit Anfang bzw. Mitte 2020 auch für die EU eingetragen.
    Apple Pay Cash ist seit Februar 2020, die Marken Apple Cash, Apple Daily Cash und Apple Card sind seit Mai bzw. August 2020 eingetragen (Anmeldung erfolgte jeweils schon in 2019 und für Apple Pay Cash sogar schon in 2017.) – Quelle ist die Suche vom DPMA.

    Inwieweit die Anmeldung in Kanada jetzt was über einen baldigen Rollout dort oder woanders aussagt, kann man nur spekulieren.

    04. Feb 2021 | 17:48 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen