apple card

Apple Card: Apple startet Webseite für die Kreditkarten-Verwaltung

| 21:44 Uhr | 0 Kommentare

Auch wenn es die Apple Card zusätzlich als schicke Titan-Karte gibt, so liegt der Fokus auf eine Nutzung in Kombination mit dem iPhone. Für die Verwaltung und Einsicht in die Finanzen wird sogar ein iPhone zwingend vorausgesetzt. Wie Apple bekannt gibt, hat das Unternehmen eine neue Webseite gestartet, mit der Kunden ihre Apple Card jetzt auch im Webbrowser verwalten können. Fo

Apple startet „Path to Apple Card“-Programm, um abgelehnten Nutzern zu helfen

| 7:07 Uhr | 0 Kommentare

Die Apple Card ist durchaus gut gestartet in den USA. Dabei wird der Kreditkarte eine relativ hohe Genehmigungsrate nachgesagt. Dennoch kommt es vor, dass potentielle Kunden eine Absage erhalten. Um diejenigen zu unterstützen, deren Apple-Card-Anträge abgelehnt wurden, hat Apple nun eine neue Aktion gestartet. So soll das „Path to Apple Card“-Programm helfen, Problemen auf den

Apple Card: Neue 0 Prozent Finanzierung für Mac, Pro Display XDR, AirPods und mehr

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat heute seinen zinsfreien monatlichen Apple Card Ratenzahlungsplan auf einen Großteil seines Produktkatalogs ausgeweitet. Somit können Kunden nun auch Mac, Pro Display XDR, AirPods und vieles mehr mit einem zinsfreien monatlichen Ratenzahlungsplan kaufen, wie wir es bereits vom iPhone her kennen. 0 Prozent Finanzierung im Apple Online Store Im Rahmen der Verkündung der

Apple Card: 0 Prozent Finanzierung für iPad, Mac, AirPods und mehr

| 21:16 Uhr | 0 Kommentare

Apple bereitet sich derzeit darauf vor, neue monatliche Zahlungspläne für die Apple Card anzubieten, ähnlich wie sie Ende 2019 für das iPhone eingeführt wurden. Im Rahmen der Verkündung der letzten Apple-Quartalszahlen stellte CEO Tim Cook bereits zinslose Finanzierungsangebote für weitere Apple-Produkte in Aussicht. 0% Finanzierung Laut Bloomberg können Kunden mit der neuen F

Apple Card: zinsfreier Zahlungsaufschub wird um einen weiteren Monat verlängert

| 8:03 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat während der COVID-19-Krise verschiedene Maßnahmen ergriffen, um Endverbrauchern das Leben ein Stück weit zu vereinfachen. Unter anderem hatte der Hersteller in den letzten Monaten ermöglicht, dass Kunden ihre Apple Card Rückzahlungen zinsfrei verschieben können. Wie 9to5Mac berichtet, hat das Unternehmen die Aktion nun um einen weiteren Monat verlängert. Apple Card K

Apple Card: zinsfreier Zahlungsaufschub wird verlängert

| 18:26 Uhr | 0 Kommentare

Im Sommer letztes Jahres hatte Apple seine gebührenfreie Kreditkarte „Apple Card“ in den USA auf den Markt gebracht. Um Besitzer der Apple Card während der Coronakrise zu entlasten, gewährt der Hersteller einen Zahlungsaufschub. Apple Card: Zahlungsaufschub wird verlängert Apple hat während COVID-19 Krise verschiedene Maßnahmen ergriffen, um Endverbrauchern das Leben ein Stück

Konzept zeigt Augmented Reality Anwendung für die Apple Card

| 7:21 Uhr | 1 Kommentar

Apple CEO Tim Cook hat in den letzten Jahren mehrfach zum Ausdruck gebracht, für wie wichtig er Augmented Reality (AR) erachtet. Währenddessen hat Apple mit ARKit, RealityKit, Reality Composer, Reality Converter und dem neuen LiDAR-Scanner verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Technologie nach vorne zu bringen. Mit dem iPhone 12 und iPhone 12 Pro wird Apple das Ganze weiter

Apple Card: Neue Datenschutzrichtlinie erweitert anonymisierte Datenweitergabe – iOS 13.4 bringt mehr Details in die Wallet-App

| 7:11 Uhr | 0 Kommentare

Zusätzlich zu den neuen Software-Updates hat Apple die Datenschutzrichtlinien der Apple Card überarbeitet. Am interessantesten ist hierbei, dass nun zusätzliche anonymisierte Daten an Goldman Sachs weitergegeben werden können. Zudem hat iOS 13.4 einige Verbesserungen an der Wallet-App vorgenommen. Fotocredit: Apple Datenfreigabe für eine verbesserte Kreditvergabe Wie TechCrunch

Apple Card: Kunden können Rückzahlungen zinsfrei verschieben

| 7:07 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Tagen haben zahlreiche Unternehmen nicht nur Maßnahmen getroffen, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, sie haben auch Maßnahmen ergriffen um uns Endverbraucher das Leben ein Stück weit zu vereinfachen. Der Duden schenkt z.B. Schülerinnen und Schülern Learnattack für zwei Monate. Apple selbst hat auch einen Aktionsplan vorgelegt. Darüberhinaus gibt

Goldman Sachs: Apple Card wird nicht von Apple „kontrolliert“

| 8:11 Uhr | 0 Kommentare

Goldman Sachs Finanzchef Stephen Scherr ist derzeit nicht allzu gut auf Apple zu sprechen. So gibt es recht überraschend einen deutlichen Dämpfer vom Finanzchef für Apple. Grund für den Aufreger ist die Apple Card, die der iPhone-Hersteller laut Scherr völlig für sich vereinnahmt. Die Rolle von Goldman Sachs würde dabei komplett untergehen. Fotocredit: Apple Goldman Sachs ärger

»