Apple und TSMC arbeiten an Micro-OLED-Display für die AR-Brille

| 14:11 Uhr | 0 Kommentare

Nikkei berichtet, dass Apple und Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC) kooperieren, um ein fortschrittliches Micro-OLED-Display in einer geheimen Fabrik in Taiwan zu entwickeln. Diese Micro-OLED-Displays sollen in zukünftigen Augmented Reality Geräten von Apple zum Eisatz kommen.

Apple und TSMC arbeiten an micro-OLED-Display für die AR-Brille

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Apple an AR- und VR-Produkten arbeitet. Wann und in welcher Form diese auf den Markt kommen werden, ist aktuell unbekannt. Ein wenig Wasser dürfte bis dahin allerdings noch den Rhein runterfließen. Zuletzt hieß es, dass sich Dan Riccio zukünftig bei Apple ausschließlich um AR-/VR-Produkte kümmert.

Nikkei berichtet, dass sich Apple und TSMC zusammengetan haben, um Micro-OLED-Display zu entwickeln. Micro-OLED-Displays werden direkt auf Chip-Wafern anstatt auf einem Glassubstrat aufgebaut, was zu Displays führt, die dünner, kleiner und energieeffizienter sind. Diese schlankeren Micro-OLED-Displays sind ideal für kleinere Geräte eine smarte Brille.

Noch soll sich die Entwicklung der Micro-OLED-Displays jedoch im Anfangsstadium befinden. Es dürfte noch ein paar Jahre dauern, bis die Displays und auch eine Apple AR-Brille marktreif sind. Vor dem Jahr 2023 oder 2024 rechnen wir nicht mit einer AR-Brille.

„Display-Hersteller sind gut darin, Bildschirme immer größer zu machen, aber wenn es um dünne und leichte Geräte wie AR-Brillen geht, braucht man einen sehr kleinen Bildschirm“, sagte eine Quelle, die direkte Informationen über das Forschungs- und Entwicklungsprojekt für Micro-OLEDs hat. „Apple arbeitet bei der Entwicklung der Technologie mit TSMC zusammen, da das Know-how des Chipherstellers die Dinge extrem klein und gut macht, während Apple auch das Know-how von Panel-Experten für Display-Technologien nutzt.“

Laut Nikkei verfügt Apple im taiwanesischen Longtan Science Park über mehrere nicht gekennzeichnete weiße Laborgebäude, die sich auf neue Anzeigetechnologien konzentrieren. Die Chippack- und Testanlage von TSMC befindet sich in Gehweite. Apple hat Veteranen des Displayherstellers AU Optoelectronics eingestellt, um an Micro-OLEDs zu arbeiten, und Mitarbeiter unterliegen strengen angeblich Geheimhaltungsvereinbarungen, die ihnen sogar verbieten, sich sogar mit Freunden oder Bekannten zu treffen, die in der Technologiebranche tätig sind.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.