NordVPN feiert 9. Geburtstag: 68 Prozent Rabatt für Neukunden

| 22:00 Uhr | 3 Kommentare

Anzeige

Es gibt zahlreiche Gründe, ein Virtual Private Network (kurz: VPN) zu nutzen. Datenschutz, anonymes Surfen, Schutz für unterwegs und Schutz für Unternehmen dienen hier als Stichwörter. Dies sind allerdings nur wenige Fallbeispiele. Wir möchten euch kurz und bündig auf das Thema VPN aufmerksam machen und euch thematisch passend auf die aktuelle Geburtstags-Aktion von NordVPN aufmerksam machen. Neukunden erhalten aktuell satte 68 Prozent Rabatt. Ihr zahlt im 2-Jahrespaket gerade einmal 2,97 Euro pro Monat bzw. 71,20 Euro für die ersten zwei Jahre. Darüberhinaus erhält jeder Kunde eine kostenlose Abo-Verlängerung dazu.

NordVPN mit Jubiläums-Aktion

Ein VPN-Dienst bietet euch einen sicheren, verschlüsselten Tunnel, durch den euer Online-Datenverkehr fließen kann. Durch diesen Tunnel kann niemand hindurchsehen und an eure Internetdaten gelangen. So könnt ihr beispielsweise sicher im Internet surfen, wenn ihr ein öffentliches WLAN-Netz nutzt. Greift sicher auf eure privaten Daten oder Arbeitsunterlagen zu, verschlüsslt eure Internetverbindung und gewährt niemandem Einblick in euren Browserverlauf.

NordVPN ist ein renommierter Anbieter, der seit mittlerweile neun Jahren am. Markt ist. Nicht falsch verstehen, wir wollen euch weder dazu überreden einen VPN zu nutzen, noch auf NordVPN zu setzen. Wenn ihr allerdings über den Einsatz eines VPN nachdenkt, dann solltet ihr in jedem Fall NordVPN aufgrund aktuellen Aktion und der gebotenen Leistungen in Betracht ziehen.

NordVPN ist kinderleicht zu bedienen und richtet sich somit nicht nur an Profis, sondern gleichermaßen auch ein Einsteiger. Dabei setzt der Anbieter auf mehr als 5.500 Server in 59 Länder. Durch den Wechsel der IP-Adresse ermöglich euch ein VPN den Zugriff auf deutsche Medienangebote im Ausland oder Nutzung von günstigeren Tarifen beispielsweise bei Reisebuchung. Mit einer NordVPN-Lizenz könnt ihr auf 6 Geraten surfen. Dabei stehen euch Apps für Windows, macOS, Linux, Android, iOS, Smart Tv sowie Erweiterungen für Chrome und Firefox zur Verfügung.

NordVPN verschlüsselt den gesamten Online-Datenverkehrs und loggt keine Online-Aktivitäten seiner User. Der No-Logs-Grundsatz wurde bereits zum zweiten Mal von PwC Switzerland bestätigt. Gleichzeitig ist man performant unterwegs.

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass auch ein „Kill-Switch“ mit an Bord ist. So kann man schnell und unkompliziert die Verbindung trennen. Übrigens auch in China funktioniert NordVPN.

Im Rahmen der Geburtstags-Aktion erhaltet ihr nicht nur 68 Prozent Rabatt auf das 2-Jahrespaket, es gibt auch eine kostenlose Abo-Verlängerung dazu. Per Zufallsprinzip wird die Laufzeit um 1 Monat, 1 Jahr oder sogar 2 Jahre kostenlos verlängert. Im Idealfall gibt es noch einmal 24 Monate „on-top“.

Solltet ihr euch für NordVPN entscheiden und mit dem Service nicht zufrieden sein, so habt ihr die Möglichkeit, die 30 Tage Geld-zurück-Garantie“ in Anspruch zu nehmen. Das Risiko ist in unseren Augen mehr als überschaubar.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • winter

    Also ein Zweijahresabo find ich nicht.
    War dieser Artikel nicht vor ein paar Tagen schonmal da ??
    Gabs da auch keine Kommentare wie heute ??

    02. Mrz 2021 | 15:07 Uhr | Kommentieren
  • winter

    Hmm. Jetzt ist die Seite auf die man weitergeleitet wird plötzlich geändert.
    Das kommt mir aber alles sehr eigenartig vor !

    02. Mrz 2021 | 16:57 Uhr | Kommentieren
  • winter

    Also sonst wird doch hier immer viel kommentiert.
    Wie kommts dass hier in diesem Fall sich Niemand äußert.
    Ausm www werde ich hinsichtlich VPN nicht richtig schlau.
    Mal heißt es, es bringt Anonymität mal heißt es das sei alles Quatsch.
    Kann das mal Jemand korrekt erklären ? Wenn das so anonym wäre würde es mich
    wundern, dass immer wieder Kinderpornographieringe, Waffenhändler, und Drogenhändler
    erwischt werden.
    Ich wäre ja schon froh wenn ich nicht ständig Emails über Viagra bekomme wenn ich meiner Mutter mal so Ginkgo Tabletten bestelle.
    Also wie is das denn nun ???

    03. Mrz 2021 | 11:27 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.