Microsoft Werbespot: Surface Pro 7 gewinnt gegen iPad Pro

| 20:37 Uhr | 3 Kommentare

Microsoft hat einen neuen Werbespot veröffentlicht und lässt das Surface Pro 7 gegen das iPad Pro antreten. Dabei handelt es sich um die Fortsetzung einer Kampagne die vor ein paar Monaten mit einem Vergleich zwischen dem Surface Pro 7 und dem MacBook Pro gestartet. Dreimal dürft ihr raten, wer in dem Vergleich das Rennen macht.

Screenshot: YouTube/Microsoft

Microsoft lässt das Surface Pro 7 gegen das iPad Pro antreten

Mit einem aktuellen Werbespot vergleicht Microsoft das Surface Pro 7 mit dem iPad Pro. Los geht es mit dem sogenannten Kickstand. Das Surface Pro 7 verfügt über einen integrierten Kickstand, mit dem ihr das Gerät aufstellen könnt. Eine solche Möglichkeit besitzt das iPad Pro nicht. Hier wird laut Microsoft eine optional erhältliche Tastatur benötigt, die deutlich schwerer ist, als das Pendant beim Surface.

Weiter geht es mit der Konnektivität und den Anschlussmöglichkeiten der Geräte. Während das Surface Pro 7 laut Microsoft alle notwenigen Ports mitbringt, verfügt das iPad Pro nur über einen USB-C Anschluss. Dieser muss mit einem Dongle im Bedarfsfall erweitert werden.

Während das Surface Pro 7 laut Hersteller ein vollständiger Computer und ein Tablet ist, handelt es sich beim iPad Pro „nur“ um ein Tablet. Der Clip endet mit einem Preisvergleich, bei dem natürlich das Microsoft-Produkt die Nase vorne hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In den letzten Monaten hat Microsoft die eigenen Surface-Geräte oftmals als ideale Kombination aus Tablet und Computer positioniert. 

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

3 Kommentare

  • Justus

    So ganz unrecht hat die Werbung ja nicht: Als neuer iPad Pro Nutzer vermisse ich den Kickstand und die Tastatur des Surface Pro wirklich sehr. Konnte ich aber mit einem Kickstand-Tastaturcover einer Drittanbieters halbwegs ausgleichen. Die Originale Apple Tastatur ist mir da zu unflexibel einsetzbar, mal ganz abgesehen vom Preis. Das Surface Pro ist der bessere Computer. Allerdings ist das iPad Pro einfach mal ganz klar das bessere Tablet. Und darum ging es mir beim Kauf, deshalb bin ich mit dem iPad sehr zufrieden.

    05. Apr 2021 | 21:09 Uhr | Kommentieren
  • Julian

    Ja, so ganz unrecht hat der Werbespot nicht, das stimmt. Ich bin derzeitiger Surfacenutzer und stelle auf das kommende iPad Pro um.
    Wie kein Vorredner sagte: Das Surface ist der bessere Computer. Problem: Windows ist alles andere als optimiert für Tablets bzw. Toucheingaben. Wie oft habe ich geflucht, weil ich etwas nicht auswählen konnte oder es sich einfach selbstständig wieder abgewählt hatte? Wie oft habe ich bei One Note geflucht, dass es nicht synchronisiert oder aber hakelt? Und ganz vorne mit dabei: Photoshop und Lightroom auf dem Surface. Eine richtige Klatsche in Sachen Performance. Ich benötige diese Programme beinahe täglich und diese Geruckel nervt einfach nur noch.
    Ja, Apple bietet auf dem iPad nur die Tabletvarianten dieser Programme. Aber wer Photoshop mit Affinity Photo ersetzt, der kommt zu beinahe 100 % an eine vollumfängliche Desktop-Photoshopversion, die zudem perfekt flüssig läuft.
    Deshalb steige ich um.

    Wer nur Office macht und ein tragbares Gerät sucht, ist sicherlich mit dem Surface gut beraten, wer Bilder mobil bearbeitet, eher mit dem iPad. Das ist meine Erfahrung.

    06. Apr 2021 | 9:00 Uhr | Kommentieren
  • Duke

    Was noch keiner erwähnt hat:
    Das Surface hat nicht nur einen KickStand…es hat auch einen Lüfter.
    Und diesen zu überhören, ist quasi unmöglich.
    Kürzlich hatte ich mir auch mal ein Surface Pro 7 zugelegt…Core i7, 512 GB SSD und Tastatur.
    Ich hatte mir gedacht, dieses für einen ganz speziellen Zweck einzusetzen, der mangels der passenden App nicht mit einem iPad zu realisieren war. Handhabung und Inbetriebnahme gingen ja noch ganz gut.
    Aber dann fingen die Windows-Updates an und das Teil hat den Lüfter immer schneller drehen lassen.
    Auch im Betrieb wurde das Teil nicht mehr leiser.

    Das Ende vom Lied…ich habe es mir zwei Tage angehört und dann ging das Surface retour.
    Mit so etwas kann man nicht vernünftig arbeiten. Es zeigt einfach nur, daß die herkömmliche PC-Hardware der von Apple um Jahre hinterherhinkt.
    Vom Betriebssystem noch gar nicht einmal angefangen.

    06. Apr 2021 | 9:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Julian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.