Apple Manager sprechen über das neue iMac-Design, Magic Keyboard mit Touch ID und mehr

| 11:55 Uhr | 3 Kommentare

Mit großen Schritten bewegen wir uns auf den Verkaufsstart des neuen iMac 2021 zu. Nachdem Apple den den Verkaufsstart der AirTags sowie des violetten iPhone 12 (mini) hinter sich gebracht hat, stehen die nächsten Produkte vor der Tür. Ab diesem Freitag lassen sich der neue iMac, das neue iPad Pro sowie Apple TV 4K (2. Generation) über den Apple Online Store bestellen. Im Vorfeld rührt Apple die Werbetrommel, und so geben verschiedene Apple Manager zu den kommenden Neuheiten ein Interview. Den Anfang macht der neue iMac.

Apple Manager sprechen über den neuen iMac

Die Apple Manager bzw. Managerinnen Colleen Novielli and Navpreet Kaloty haben im Rahmen des „Upgrade“-Podcasts auf Relay FM über den neuen iMac gesprochen. Dabei ging es über das Design, den M1-Chip, Touch ID und mehr.

Colleen Novielli agiert bei Apple als „Worldwide Senior Product Marketing“-Managerin für den Mac, während Navpreet Kaloty die Bezeichnung „Engineering Program Manager“ trägt. Diejenigen, die die „Spring Loaded“-Keynote in der vergangenen Woche verfolgt haben, werden die beiden Manager:innen auf der Bühne erlebt haben.

Novielli gab zu verstehen, dass Apples Argument für die Rückkehr zur Farbe beim iMac in diesem Jahr darin besteht, dass es die richtige Zeit für Farbe ist. Die Farben sollen den Benutzern individuellere Optionen für ihren iMac bieten und die Möglichkeit einräumen, den iMac an das Dekor des Raumes anzupassen, in dem er platziert wird.

„Die Farben sollen ein Gefühl von Helligkeit, Optimismus und Freude vermitteln. Ich denke, wir sind uns alle einig, dass dies im Moment jeder braucht“, erklärte Novielli.

Was das „Kinn“ auf der Vorderseite betrifft, erklärte Novielli, dass dies die Farbe zum Leuchten bringt. Darüber hinaus konnte Apple alle Komponenten des iMac in das Kinn packen und die Dicke des Gerätes auf nur 11,5 mm reduzieren. Der neue iMac bietet 30 Prozent weniger Platzbedarf und 50 Prozent weniger Volumen als der vorherige 21,5 Zoll iMac.

Neue Erkenntnisse zum Magic Keyboard mit Touch ID brachte das Interview nicht. Novielli betonte noch einmal, dass sich das Touch ID Magic Keyboard mit jedem M1 Mac nutzen lässt. 

Kaloty erklärte, dass der Wechsel zum M1-Chip im iMac „jeden Aspekt“ des iMac beeinflusst. Neben dem neuen Design beinhaltete dies auch Dinge wie den Wechsel zu USB-C / Thunderbolt-Anschlüssen auf der Rückseite sowie den magnetische Stromanschluss und die Lautsprecher.

In Bezug auf den neuen magnetischen Stromanschluss sagte Kaloty, dass Apple speziell entwickelte Strom- und Signalstifte verwendet, die sich für eine einfache Konnektivität „perfekt selbst ausrichten“. Apple hat auch viele Feinabstimmungen vorgenommen, um sicherzustellen, dass das iMac-Kabel nur dann herausgezogen wird, wenn dies beabsichtigt ist.

Kategorie: Mac

Tags:

3 Kommentare

  • Peter

    und dennoch mir fehlt ein leichtes Grau….ich kann mit diesen Farben so nix anfangen und somit kauf ich das Ding auch nicht.

    27. Apr 2021 | 14:42 Uhr | Kommentieren
  • Johannes

    Ja, das Problem ist, wenn man mit einem Mac einen 2. Monitor betreiben will (hoffe das geht nach wie vor) und da sind die Ränder meistens schwarz und das harmoniert dann schon wieder gar nicht, nicht mit silber und mit den anderen Farben schon gleich gar nicht. Hoffe auf den Nachfolger des 27″ mit schwarzem oder zumindest space grauem Rahmen….sonst wird es ein Mac mini

    27. Apr 2021 | 19:03 Uhr | Kommentieren
  • S1

    Design ist top! Farben sind schrecklich. Hoffetnlich kommt in dem Design ein iMac Pro in space grey raus. Und das motherboard bitte hinter das Display bauen, nicht unter!

    28. Apr 2021 | 12:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.