Muttertag: Apple bewirbt „Winnie“ – App zur Suche nach Kinderbetreuung [US-only]

| 7:30 Uhr | 0 Kommentare

Auf Apples Geschenke-Tipps zum diesjährigen Muttertag haben wir euch bereits vor ein paar Tagen aufmerksam gemacht. Auch zum App Store hält Apple passend zum heutigen Muttertag einen Tipp bereit. Die Rede ist von „Winnie“. Dabei handelt es sich um eine App zur Suche nach Kinderbetreuung.

Apple spricht mit den Mitbegründerinnen der „Winnie“-App.

Apple hat im Newsroom die App „Winnie“ thematisiert und mit den Mitbegründerinnen Sara Mauskopf und Anne Halsall über die Entwicklung der App gesprochen. Winnie hilft Eltern freie Plätze in Kinderbetreuungsstätten zu finden. Die Idee zur App stammt von Chief Executive Officer Sara Mauskopf (36) und Chief Product Officer Anne Halsall (37), die sich vor sechs Jahren kennenlernten, als sie bei demselben Startup arbeiteten. Beide waren Mütter mit kleinen Kindern und wussten, wie schwierig es sein kann, eine gute Kinderbetreuung zu finden.

Nachdem sie ihre gemeinsame Leidenschaft erkannt hatten und sie die Suche der Eltern nach Kinderbetreuung verändern wollten, kündigten beide Frauen ihre Jobs, um ihre App zu entwickeln. Sechs Monate später startete Winnie im App Store.

Apple schreibt

Die App umfasst mittlerweile landesweit über 200.000 lizenzierte Einrichtungen zur Kinderbetreuung und mehr als 12 Millionen Eltern haben Winnie genutzt, um auf den Lizenzstatus eines Anbieters sowie auf Elternbewertungen, Fotos und Diskussionsforen zuzugreifen.

Das Unternehmen ist inzwischen auf 25 Mitarbeiter:innen in 12 Bundesstaaten angewachsen. Die Entwicklung von Technologien, die Menschen unterstützen, deren Bedürfnisse oft unterrepräsentiert sind, ist von fundamentaler Bedeutung für das Team. Es setzt sich aus 60 Prozent Frauen zusammen, von denen 48 Prozent People of Color sind. Im letzten Jahr haben Halsall und Mauskopf ihr Arbeitsplatzmodell geändert und beschäftigen nun Teilzeitkräfte mit flexiblen Arbeitszeiten, die ein Gehalt beziehen, am Unternehmen beteiligt sind und Sozialleistungen erhalten — einschließlich einer 12-wöchigen, bezahlten Elternzeit für Frauen und Männer.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings. Die App bzw. der Service steht aktuell nur in den USA zur Verfügung.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.