AirPods (Max) und HomePod unterstützen kein Apple Music Lossless Audio

| 12:44 Uhr | 10 Kommentare

Apple hat den gestiegen Tag genutzt, um Apple Music mit Dolby Atmos und Lossless Audio angekündigt. Die ein oder andere Frage rund um die Apple Music Neuheiten werden nach und nach beantwortet. So wird nun bekannt, das die AirPods, AirPods Pro, AirPods Max und der HomePod Lossless Audio nicht unterstützen.

AirPods (Max) und HomePod unterstützen kein Apple Music Lossless Audio

Bei verlustfreier Audiokompression wird die ursprüngliche Dateigröße eines Songs reduziert, aber alle Daten bleiben perfekt erhalten. Apple Music stellt seinen gesamten Katalog mit über 75 Millionen Songs in verlustfreiem Audio mit unterschiedlichen Auflösungen zur Verfügung. In Apple Music steht „Lossless“ für verlustfreies Audio bis 48 kHz und „Hi-Res Lossless“ steht für verlustfreies Audio von 48 kHz bis 192 kHz. Lossless und Hi-Res Lossless Dateien sind sehr groß und verbrauchen viel mehr Bandbreite und Speicherplatz als normale AAC Dateien.

AirPods, AirPods Pro und AirPods Max setzen auf Bluetooth AAC, wenn sie mit dem iPhone verbunden sind. Die Apple Kopfhörer unterstützen kein Lossless-Audio. Apple schreibt hinsichtlich der Kompatibilität

Du kannst verlustfreies Audio mit der neuesten Apple Music App auf einem iPhone, iPad, Mac oder Apple TV anhören. Aktiviere verlustfreies Audio unter „Einstellungen“ > „Musik“ > „Klangqualität“. Du kannst zwischen Lossless und Hi-Res Lossless für mobile Daten oder WLAN Verbindungen wählen. Bitte beachte, dass für Hi-Res Lossless externes Equipment wie ein USB Digital-Analog-Wandler benötigt wird.

Auch der HomePod wird kein Lossless Audio unterstützen. Allerdings wird ein kommendes HomePod-Update den Support für räumliches Audio bringen. Die neuen Audioformate werden mit den Updates auf iOS 14.6, iPadOS 14.6, macOS 11.4 und tvOS 14.6 unterstütz. Darüberhinaus wird die HomePod Software 14.6 Partial Audio für HomePod bringen. Im Laufe des Juni wird Apple die Apple Music Neuheiten freischalten.

Tausende Titel werden von Beginn an in 3D-Audio mit Dolby Atmos verfügbar sein und regelmäßig werden weitere hinzugefügt. Der Katalog von Apple Music mit mehr als 75 Millionen Songs wird in Lossless Audio verfügbar sein. Zum Start stehen 20 Millionen Titel bereit.

10 Kommentare

  • Peter

    Tja und damit hat Apple kein einziges Gerät was die neuen Format abspielen kann, bis auf iPhone und Co. Zu geil von denen. Naja es muss ja einen Grund für die AirPods Max 2 oder Pro jenseits der 1.000 Euro dann geben 😉

    18. Mai 2021 | 14:31 Uhr | Kommentieren
    • Bananarama

      Alter Falter, was für ein dummes und ahnungsloses Geschwätz.

      18. Mai 2021 | 14:44 Uhr | Kommentieren
      • Gogo

        Warum ist das dumm u. Ahnungslos, er hat nur geschrieben was Sache ist, DEI Kommentar ist voll daneben und unverschämt dazu!
        Ich bin auch enttäuscht mit meinen teuren AirpodsMax nicht in den Genuß zu kommen, das ist schon mehr als enttäuschend.

        18. Mai 2021 | 15:21 Uhr | Kommentieren
        • Bananarama

          Vielleicht, weil du ebenfalls dumm bist? Lossless Audio wird von keinem Bluetooth-Kopfhörer der Welt unterstützt. Und weil Apple bei den Airpod Max keinen rein analogen Audio-Input via Kabel implementiert hat, funktioniert auch darüber kein echtes Lossless Audio. Wobei angeblich mit Hilfe des Klinken-Lightning-Adapters zumindest höher aufgelöstes Audio bis 48 Hz möglich sein soll. Das alles hätte jeder wissen können, der sich mal ein wenig mit dem Thema beschäftigt, bevor er/sie/es den Kauf tätigt. Easy-peasy.
          Ahnungslos ist das Peterle vor allen Dingen deswegen, weil er behauptet, dass „kein einziges Gerät“ die „neuen Format (sic!) abspielen kann“. Das ist eindeutig falsch. Zuerst einmal können sowohl aktuelle Macs, iPhones bzw. iPads und auch das Apple TV – die neueste OS-Version vorausgesetzt – selbstverständliche alle neuen Formate AUSGEBEN. Was den EMPFANG betrifft, bedarf es für Lossless Audio zwingend kabelgebundene Kopfhörer, für die Hi-Res Lossless Variante sogar zusätzlich eines DAC. Apples BLUETOOTH-Kopfhörer dagegen sind momentan – technisch bedingt – auf Spatial Audio und Dolby Atmos beschränkt. Aber auch diese beiden Codecs zählen zu den neuen Audio-Formaten, die Apple ab Juni in Apple Music anbietet.

          18. Mai 2021 | 16:58 Uhr | Kommentieren
          • jennemann

            Man muss es sagen wie es ist: Bananarama hat zu 100 % Recht. Wenn man schon so süffisante und ich will fast sagen arrogante Kommentare wie der Peter hinterlässt sollte sich schon informiert haben.

            18. Mai 2021 | 17:15 Uhr |
  • Jens

    Ich bin auch maßlos enttäuscht und kann das kaum glauben. Weiß jemand vielleicht, ob Sonos Apple Music Lossless Audio unterstützen wird ?

    18. Mai 2021 | 16:09 Uhr | Kommentieren
  • iMarc

    Aber wäre es möglich, die AirPods Max mit einem Lightning zu Lightning Kabel (für iPhone) oder AUX (für Mac) zu verbinden und dann somit Lossless zu hören?
    Weil es gibt ja extra dieses Lightning to AUX Kabel, um eben die AirPods Max benutzen zu können, wenn man z.B im Flugzeug sitzt.
    Versteht ihr was ich meine?
    Würde mich über Input sehr freuen, habe da nämlich keine Ahnung 🙂

    18. Mai 2021 | 21:27 Uhr | Kommentieren
    • iMarc

      Ah ups, Bananarama hat es schon ein bisschen erläutert 🤦🏼‍♂️😂

      18. Mai 2021 | 21:32 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Theoretisch müsste wohl eine rein digitale Übertragung per Kabel möglich sein, z.B. über das USB-C zu Lightning Kabel, wobei zumindest ein Firmware-Update der AirPods Max dafür nötig sein dürfte. Bzw. für iPhone etc. dann ein spezielles Lightning zu Lightning Kabel.

      19. Mai 2021 | 8:59 Uhr | Kommentieren
  • Zu Hause

    Was ich wirklich übel finde, dass es nicht möglich ist mit dem, den AirPods Max beigelegten, Lightning/USB C Kabel am iPad Air / Pro (Lossless?) Musik zu hören.

    18. Mai 2021 | 21:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.