Apple Podcasts Abonnements sind gestartet

| 10:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple Podcasts Abonnements sind gestartet. Apple nutzte die „Spring Loaded“ im April nicht nur, um die AirTags, neue iMacs, neue iPad Pro und CO. vorzustellen, sondern auch Apple Podcasts Abonnements anzukündigen. Diese sollten ursprünglich im Mai starten, Apple musste das Ganze jedoch auf Juni verschieben. Am heutigen 15. Juni 2021 ist es nun endlich soweit.

Apple startet Podcasts Abonnements

Wie von Apple angekündigt, sind die Apple Podcasts Abonnements am heutigen Tag an den Start gegangen. Bei den Apple Podcasts Abonnements handelt es sich um einen globalen Marktplatz für Hörer, um Premium-Abonnements zu entdecken, die von ihren Lieblingsproduzenten, neben millionen kostenloser Sendungen auf Apple Podcasts, angeboten werden.

Ab sofort können Hörer in mehr als 170 Ländern und Regionen Premium-Abonnements abschließen, die eine Vielzahl an, von den Produzenten festgelegten, Vorteile beinhalten, wie beispielsweise werbefreies Hören, Zugang zu zusätzlichen Inhalten und frühzeitigen oder exklusiven Zugang zu neuen Folgen. Zum Start hat Apple mit verschiedenen Produzenten kooperiert. Hörer können Premium-Abonnements von unabhängigen Stimmen und aufstrebenden Studios wie Tenderfoot TV, Pushkin Industries und QCODE bis hin zu führenden Medien- und Unterhaltungsgrößen, wie NPR, Los Angeles Times, The Athletic und Sony Music Entertainment genießen.

Die Preise für die einzelnen Abonnements werden von den Produzenten festgelegt und üblicherweise monatlich abgerechnet. Produzenten können zusätzlich eine jährliche Abrechnung anbieten, die Abonnenten über ihre Apple ID Account-Einstellungen verwalten können, die ab sofort über Listen Now zugänglich sind. Hörer können auch auf kostenlose Testversionen und Probefolgen zugreifen, die von Produzenten angeboten werden.

Noch ist die Anzahl der Angeboten Abonnements in der Apple Podcasts App überschaubar. Dies dürfte sich jedoch in den kommenden Wochen und Monaten noch ändern.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.