Apple behält die 5G-Marktführung im Q1/2021

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat seine Position als Marktführer für 5G-Smartphones im ersten Quartal dieses Jahres komfortabel gehalten, trotz einer saisonalen Flaute, die traditionell jedoch immer nach dem vierten Quartal eintritt.

Apple bleibt 5G-Smartphone-Marktführer

Laut Strategy Analytics hat Apple im ersten Quartal 2021 schätzungsweise 40,4 Millionen iPhone 12-Geräte ausgeliefert, was einem Anteil von 29,8 Prozent am 5G-Smartphone-Markt entspricht. Somit hätte Apple seine Marktführung komfortabel beibehalten, wenn auch die Konkurrenz aufgeholt hat. Im vierten Quartal lag Apples Marktanteil noch bei 40,7 Prozent, das ist aber auch für gewöhnlich Apples stärkstes Quartal.

Apple erfreute sich in den drei Monaten nach der Markteinführung der ersten mit 5G ausgestatteten iPhone-Modelle an boomenden Verkaufszahlen auf dem 5G-Markt, doch seitdem haben die Konkurrenten mit der Veröffentlichung neuer 5G-Modelle ihr Angebot auf dem immer stärker umkämpften Markt für Premium-Smartphones aufgestockt.

Der chinesische Hersteller Oppo belegte im ersten Quartal den zweiten Platz und lieferte 21,5 Millionen Geräte aus, was einem Marktanteil von 15,8 Prozent entspricht, ein Plus von 55 Prozent gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahres. Der ebenfalls aus China stammende Hersteller Vivo konnte 19,4 Millionen Geräte ausliefern, was einem Zuwachs von 62 Prozent gegenüber dem letzten Quartal entspricht.

Samsung belegte mit 17 Millionen ausgelieferten 5G-Mobiltelefonen den vierten Platz und erreichte damit nur einen Marktanteil von 12,5 Prozent, aber ein beachtliches Wachstum von 79 Prozent gegenüber Q4 2020. Xiaomi lieferte im ersten Quartal 16,6 Millionen Geräte aus und erreichte damit einen Marktanteil von 12,2 Prozent, ein Plus von 41 Prozent gegenüber dem Vorquartal.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.