Corona-Warn-App: Update bringt Support für digitales EU-Testzertifikat

| 13:24 Uhr | 0 Kommentare

Ab sofort könnt ihr die Corona-Warn-App in Version 2.4 (genabgenommen ist es Version 2.4.1) aus dem Apple App Store herunterzuladen. Das Update bringt neben verschiedenen Leistungsverbesserungen auch die Möglichkeit mit, dass ihr über die App ein offizielles EU digitales COVID-Testzertifikat anfordern und anschließend in der App hinzufügen.

Die neue Funktion dient als offizieller Nachweis für ein negatives Testergebnis

Mit der jüngsten Version der Corona-Warn-App könnt ihr ein digitales Testzertifikat für PCR- und Schnelltests anfordern, das im Falle eines negativen Testergebnisses ausgestellt wird. Ihr könnt es in Ländern der Europäischen Union, sowie Island, Norwegen, Liechtenstein und der Schweiz dafür verwenden, um ein negatives Testergebnis offiziell nachzuweisen.

Durch die neue Funktion in Version 2.4 der Corona-Warn-App habt ihr die Möglichkeit, euer negatives Testergebnis durch ein offizielles, digitales COVID-Testzertifikat in Form eines QR-Codes in der App bestätigen zu lassen. Das Testzertifikat enthält die Daten über den Corona-Test des Nutzers oder der Nutzerin. Innerhalb der EU kann es als offiziell gültiger Nachweis eines negativen Testergebnisses dienen, den ihr beispielsweise für Reisen, bei einem Restaurantbesuch (oder wo auch immer) nutzen könnt. Ihr könnt dann den QR-Code in der Corona-Warn-App vorzeigen.

So funktioniert es

Ihr fordert ein Zertifikat für einen PCR- bzw. Schnelltest an, indem ihr einen Test in der Corona-Warn-App registriert. Einfach auf dem Startbildschirm der Corona-Warn-App auf „Test registrieren“ tippen und dann auf „QR-Code scannen“. Nachdem ihr den QR-Code zur Test-Registrierung gescannt habt, öffnet sich automatisch das Fenster, in dem ihr das Testzertifikat anfordern oder ablehnen könnt.

Ist das Testergebnis negativ, erhaltet ihr das Zertifikat in der App sobald auch das Testergebnis in der App vorliegt – vorausgesetzt, ihr habt das Zertifikat vorher angefordert und die jeweilige Schnellteststelle unterstützt die Erstellung eines Zertifikats. Ihr könnt es dann über den Reiter „Zertifikate“ in ihrer Registerkarte einsehen.

Beachtete, dass nicht alle Schnelltestzentren das digitale Testzertifikat unterstützten.

Die zweite Neuerung des Updates betrifft das Kontakt-Tagebuch und die Datenspende. Das Testergebnis wird nun automatisch dem Kontakt-Tagebuch hinzugefügt, sobald es vorliegt. Schnelltests werden unter dem Datum eingetragen, an dem sie durchgeführt wurden, PCR-Tests an dem Tag, an dem sie in der Corona-Warn-App registriert wurden. In die freiwillige Datenspende fließen nun auch Warnungen ein, die ihr aufgrund eines positiven Schnelltests teilt, wie es seit Version 1.13 schon für PCR-Tests möglich ist.

‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.