Apple vs. Epic: Fortnite wird noch länger nicht im App Store zu finden sein

| 13:30 Uhr | 0 Kommentare

Epic Games ist mit seinem Versuch, Apple zu zwingen, App Stores von Drittanbietern unter iOS zuzulassen, weitgehend gescheitert. Nun stellt sich die Frage, wie es mit dem Auslöser der ganzen Streitigkeiten weitergeht. Fortnite brachte den Stein ins Rollen, doch wird sich nicht so schnell wieder in den App Store bewegen, wie Epic Games CEO Tim Sweeney in einer Reihe von Tweets verrät.

Fortnite muss draußen bleiben

Das iOS-Entwicklerkonto von Epic war im August 2020 wegen vorsätzlicher Verstöße des Unternehmens gegen die App-Store-Richtlinien gesperrt worden, was den Weg für den Rechtsstreit der Unternehmen ebnete. Doch seit dem Urteil Anfang des Monats ist der Status der iOS-Apps von Epic – insbesondere Fortnite – unklar. Nun erklärt Tim Sweeney, dass Fortnite nicht so bald in den iOS App Store zurückkehren wird.

Ein von Sweeney veröffentlichter Brief – datiert auf den 21. September und verschickt von Apples Anwälten – informiert Epic darüber, dass Apple das Entwicklerkonto des Unternehmens erst wieder freischalten wird, wenn die Einsprüche geklärt sind, ein Prozess, der Jahre dauern könnte. In dem Schreiben wird darauf hingewiesen, dass die zuständige Richterin, Yvonne Gonzalez Rogers, zu dem Schluss kam, dass Apple das Recht hat, alle Epic-bezogenen Konten aus dem App Store zu entfernen.

Obwohl Apple angewiesen wurde, seine „Anti-Steering“-Regeln zu ändern, damit Apps Kunden zu anderen Zahlungsmethoden leiten können, fiel das Urteil weitgehend zu Apples Gunsten aus und stellte fest, dass Apple kein Monopolist im Sinne des Bundes- oder Landeskartellrechts ist. Epic war mit dieser Entscheidung unzufrieden und legte gegen das Urteil Berufung ein, wodurch sich der Rechtsstreit zwischen den beiden Unternehmen verlängerte.

Es wäre natürlich kein Sweeney-Tweet, wenn es keine Anschuldigung gegen Apple geben würde. So bezichtigt er Apple der Lüge, da es früher hieß, dass der Entwickler wieder in den App Store zurückkehren kann, wenn er nach den Regeln spielt. Apple traut aber offensichtlich dem Braten nicht, da Epic gezeigt hat, dass man nicht gewillt ist, die App-Store-Bedingungen einzuhalten und den Verstoß gegen die Regeln sogar vorsätzlich für die Klage unternahm. Apple könnte jetzt befürchten, dass der Entwickler nur versuchen würde, einen anderen Weg zu finden, die Richtlinien zu umgehen, wenn das Konto wieder zugelassen wird. Somit wird das Berufungsverfahren abgewartet, bevor Apple eine Entscheidung in dieser Angelegenheit trifft.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.