Französischer Nachrichtensender erhält seltenen Zugang zum Apple Park

| 21:33 Uhr | 3 Kommentare

Der Apple Park in Cupertino ist für alle, die keine Apple-Mitarbeiter sind, nur sehr selten zugänglich. Vor der globalen Gesundheitskrise hat Apple zwar persönliche Veranstaltungen auf dem Campus abgehalten, aber selbst diese waren stark eingeschränkt, da die Gäste auf das Steve Jobs Theater beschränkt waren. Der Nachrichtensender TF1 hat nun neues Filmmaterial aus dem Apple Park veröffentlicht, das Mitarbeiter zeigt, die sich über die nächste Generation von Apple-Produkten unterhalten und auch daran arbeiten.

Der Apple Park: Innovation und Zukunft

Wie erwartet, bieten die Aufnahmen keinen Einblick in noch nicht veröffentlichte Produkte. Einige der Aufnahmen zeigen sogar unscharfe Ansichten von Büros und Räumen, in denen möglicherweise neue und noch nicht veröffentlichte Produkte aufbewahrt werden. Die Gesichter einiger Apple-Mitarbeiter sind in dem Beitrag ebenfalls nicht zu erkennen, um ihre Identität zu schützen.

TF1 erklärt, dass während ihres Aufenthalts im Apple Park viele Türen verschlossen blieben und überall, wo sie filmten, Verhandlungen mit Apple stattfanden. Greg Joswiak, auch bekannt als Joz, erinnerte sich im Interview an die frühe Planungsphase des neuen Hauptquartiers: Als Steve Jobs den Apple Park konzipierte, wollte er das Bürogebäude der Zukunft erschaffen. Er wollte einen Ort, an dem die Menschen sich zufällig treffen, zusammenarbeiten und Ideen austauschen.

Der Bericht fügt hinzu, dass die Mitarbeiter an formellen Besprechungen teilnehmen, die in großen Konferenzräumen abgehalten werden, danach können sie um den Apple Park spazieren, um die Kreativität zu fördern. Apple ist auf dem besten Weg, das erste 3-Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt zu werden, und Joz sagte, er glaube, dass Apple „in einer Position ist, in der wir, wenn wir uns etwas vorstellen können, es auch schaffen können. Wir können es Wirklichkeit werden lassen.“

Gesundheit, Datenschutz und Umweltschutz

Eine der obersten Prioritäten von Apple ist die Gesundheit. Während ihres Besuchs im Apple Park hatte das TF1-Team die Gelegenheit, mit Dr. Sumbul Desai, Apples Vizepräsidentin für Gesundheit, zu sprechen.

„Unser Ziel ist es, Daten zur Verfügung zu stellen, die für die Nutzer und auch für ihre Ärzte nützlich sind. Wir wollen die Arzt-Patienten-Beziehung nicht ersetzen, aber wir wollen sie verbessern“, so Dr. Desai.

„Was sehr wichtig ist, ist, dass die Nutzer Element für Element auswählen können, welche Daten sie zulassen, und dass Apple keine dieser Daten erhält oder sieht. Sie verbleiben im Gerät“, fügte sie im Hinblick auf den Schutz der Gesundheitsdaten der Nutzer hinzu.

TF1 sprach auch mit Lisa Jackson, Apples Vizepräsidentin für Umweltfragen, über die Initiativen und Bemühungen des Unternehmens zum Schutz der Umwelt. Der Apple Park selbst ist mit Solarpaneelen auf dem Dach ausgestattet, die dazu beitragen, den CO2-Ausstoß und den Energieverbrauch zu reduzieren.

„Das ist es, was unsere Kunden erwarten. Und für uns bedeutet es, dass wir mehr auf die von uns verwendeten Materialien achten, einige davon wiederverwenden und innovativ sind, um dieses Recycling beim Design unserer Produkte zu berücksichtigen“, so Jackson.

Einen Ausschnitt des französischen Fernsehbeitrags gibt es bei TF1.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Instinct23

    Ich sehe kein Video in dem hinterlegten Link, schade

    20. Dez 2021 | 21:37 Uhr | Kommentieren
  • Froyo52

    Das verlinkte Video läuft doch prima!

    20. Dez 2021 | 21:56 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Okay, das lag wohl am Adblocker 🙂

      21. Dez 2021 | 9:05 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.