WhatsApp Beta: Nutzer werden jetzt benachrichtigt, wenn sie in Gruppen-Chats erwähnt werden

| 8:13 Uhr | 0 Kommentare

WhatsApp arbeitet weiter an neuen Funktionen für den Gruppen-Chat. Zuletzt haben wir erfahren, dass bald mehrere Gruppen unter dem Dach einer „Community“ gebündelt werden können. In der neusten Beta-Version des Messengers integriert WhatsApp nun die Möglichkeit, dass man eine Nachricht erhält, wenn man in einem Gruppen-Chat erwähnt wird.

Fotocredit: WABetaInfo

WhatsApp-Beta 22.1.71 für iOS

Wie WABetaInfo berichtet, macht WhatsApp in der Beta-Version 22.1.71 für iOS weitere Fortschritte, wenn es um die neuen Gruppen-Funktionen geht. Momentan erhaltet ihr eine Benachrichtigung, wenn jemand in einer Gruppe auf eine Nachricht von euch antwortet. Mit der aktuellen Beta-Version erkennt WhatsApp jetzt auch, wenn jemand euch in einem Gruppen-Chat erwähnt hat.

Generell könnt ihr in WhatsApp jemandem antworten, indem ihr in einer Nachricht mit dem Finger von links nach rechts streicht. Bei einer Erwähnung hingegen muss der Nutzer in einem Gruppen-Chat ein „@“ und dann seinen Namen schreiben. Mit diesem Update unterscheidet WhatsApp zwischen diesen beiden Arten von Benachrichtigungen.

Wie ihr in unserem Artikelbild sehen könnt, hat im ersten Bild jemand geantwortet, was die Benachrichtigung meldet. Im zweiten Bild hat jemand den Nutzer in einer Nachricht erwähnt, so dass die Benachrichtigung auch über dieses Ereignis informiert.

WhatsApp steckt derzeit viel Entwicklungsarbeit in dem Bereich der Gruppen. Vor allem das neue Community-Feature soll hier einen Mehrwert bieten. Die Funktion befindet sich noch im Beta-Status und wurde von WABetaInfo bereits Anfang November entdeckt. Mit der Funktion erhalten Gruppen-Administratoren mehr Kontrolle über Gruppen. Dazu gehört die Möglichkeit, Gruppen innerhalb von Gruppen zu erstellen, ähnlich wie Kanäle unter einer übergeordneten Discord-Community angeordnet sind. Admins können neue Benutzer über einen Community-Einladungslink einladen.

Im Wesentlichen sind die Communitys aufgebohrte Gruppen-Chats, es handelt sich somit immer noch um private Gesprächsräume und nicht um offene Chats. Die Nachrichten bleiben in der Community Ende-zu-Ende verschlüsselt. Öffentliche Gruppen sind laut WABetaInfo vorerst nicht geplant.

Eine weitere Änderung mit der jüngsten Beta-Version ist, dass WhatsApp nun die Art und Weise, wie es Versions-Updates vermerkt, geändert hat. Während die letzte Version 2.22.1.1 war, nennt WhatsApp sein neuestes Update jetzt 22.1.71. Das ändert zwar nichts daran, wie die öffentlichen Beta-Tester die App nutzen, aber es ist dennoch interessant zu wissen.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.