Apple Pay startet in Peru

| 20:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple Pay startete Ende letzten Jahres zunächst in Bahrain und anschließend in Costa Rica, Kolumbien und Aserbaidschan. Nun geht es in Peru weiter und somit steht der mobile Apple Bezahldienst in einem weiteren Land zur Verfügung.

Apple Pay startet in Peru

Bei uns in Deutschland hat es schon verhältnismäßig lange gedauert, bis Apple Pay gestartet ist. Noch deutlich länger hat es in Peru gedauert. Wie dem auch sei. Ab sofort können Apple Kunden in Peru ihr iPhone, Apple Watch und Co. zum mobilen Bezahlen einsetzen.

Twitter-Nutzer haben am vergangenen Wochenende in den sozialen Medien gepostet, dass Interbank die Apple Pay-Unterstützung vorbereitet. Nun hat die Bank den Support auf der eigenen Webseite bestätigt und veranschaulicht, wie Kunden ihre Kreditkarte in der Apple Wallet App hinterlegen können. Genau genommen, können VISA-Karten von Interbank in der Apple Wallet App hinterlegt werden.

Ein weiteres Land, das demnächst Apples eigenes Zahlungssystem erhalten soll, ist Chile. Im vergangenen September konnten einige Benutzer ihre Karten von Banco de Chile und Banco Edwards hinzufügen, aber einige Tage später wurden die Kundenkarten wieder aus er Apple Wallet App entfernt.

(via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.