Apple TV+ engagiert neue Kreativ-Chefin für Deutschland

| 15:28 Uhr | 0 Kommentare

Apple TV+ Germany erhält Verstärkung. Genau genommen hat Apple die deutsche Filmproduzentin und Drehbuchautorin Franziska An der Gassen als Kreativ-Chefin für Deutschland engagiert. Dies könnte ein Indiz dafür sein, dass zukünftig auch deutsche Eigenproduktionen auf Apples Video-Streaming-Plattform laufen.

Franziska An der Gassen wird neue Kreativ-Chefin bei Apple TV+ Germany

Apple TV+ hat Franziska An der Gassen engagiert. Konkret agiert sie als Creative Executive für Deutschland. An der Gassen arbeitet von München aus und berichtet an Jay Hunt, Creative Director Europe bei Apple TV+. Welche Aufgaben sie bei Apple im Detail übernehmen wird, hat der Hersteller aus Cupertino nicht genannt. Wir können uns allerdings gut vorstellen, dass sie das Deutschlandgeschäft vorantreiben und deutsche Eigenproduktionen mitgehalten soll. Die EU will Apple TV+, Netflix, Prime und CO. vorschreiben, mindestens auf 30 Prozent europäischer Produktionen zu setzen. Die neue Managerin könnte ein Schlüssel sein, um mögliche EU-Vorgaben zu erreichen.

Franziska An der Gassen ist in der Branche keine Unbekannte und mit allerhand Erfahrung ausgestattet, so DWDL. Bevor sie zu AppleTV+ wechselte, arbeitete sie bei der Constantin-Tochter Rat Pack Filmproduktion – und dort zuletzt im Bereich Serien, Spielfilme und TV-Movies. Unter anderem war sie für die ZDF-Serie „Mein Freund, das Ekel“ mit Dieter Hallervorden in der Hauptrolle verantwortlich und wirkte an Produktionen, wie z.B. „Ihr Name war Maria“, „Sumo – Eine Frage der Größe“, „Die Diva, Thailand und wir!“, „Weihnachten für Einsteiger“, „Sein Name war Franziskus“, „Was machen Frauen morgens um halb vier?“ und „Ostfriesisch für Anfänger“ mit.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.