Downgrade nicht mehr möglich: Apple stoppt Signatur von iOS 15.2

| 16:22 Uhr | 0 Kommentare

Es kommt nicht wirklich überraschend, dass Apple die Signatur von iOS 15.2 eingestellt hat. Die Frage war nur der Zeitpunkt. In der Nacht zu heute hat sich Apple dazu entschieden, iOS 15.2 mit mehr zu signieren und damit ein Downgrade auf diese Version unmöglich zu machen.

Nach iOS 15.2.1: Apple stoppt Signatur von iOS 15.2

Mit iOS 15.2.1 veröffentlichte Apple kürzlich ein Update für iPhone und iPad und kümmerte sich dabei in erster Linie um Bugfixes und Leistungsverbesserungen. Auch an der Sicherheit des Systems hat Apple geschraubt. Probleme rund um das Update auf iOS 15.2.1 sind nicht bekannt.

Einhergehend hat Apple nun die Signatur von iOS 15.2 eingestellt. Was bedeutet das? Apple gewährt nach der Freigabe einer neuen iOS-Version ein bestimmtes Zeitfenster, so dass ein Downgrade auf eine ältere Version grds. möglich ist. Dies kann manchmal sinnvoll sein, wenn mit der neuen Version Probleme auftreten. Dann können Anwender zurück auf die funktionierende Version.

Mittlerweile arbeitet Apple an iOS 15.3. Vergangene Woche hatte Apple die Beta 2 zu iOS 15.3 für Entwickler freigegeben. Mit dem kommenden Update wird es wieder kleinere Verbesserungen geben.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.