MacBook Pro: Apple kann Lieferzeiten deutlich verkürzen

| 8:00 Uhr | 0 Kommentare

Apple kommt der Nachfrage nach seinen neuesten 14- und 16-Zoll-MacBook Pro endlich nach. So haben sich die Wartezeiten für beide Modelle in den unteren Konfigurationen verkürzt. Die M1 Max-Modelle sind jedoch weiterhin schwer zu bekommen.

Fotocredit: Apple

MacBook Pro Lieferzeiten verbessern sich

Wie wir letzten Monat berichtet haben, mussten Kunden mindestens mehrere Wochen warten, bis sie ihr 14-Zoll oder 16-Zoll MacBook Pro erhielten. Seitdem hat Apple die Nachfrage deutlich aufgeholt, denn jetzt können die Kunden beide Modelle in der Grundkonfiguration in zwei Wochen oder weniger erhalten.

In den USA, Apples wichtigster Markt, betrugen die Wartezeiten noch vor wenigen Wochen für die Basismodelle des 14-Zoll- und des 16-Zoll-Notebooks sechs bis acht Wochen. Jetzt liegen die geschätzten Lieferzeiten für beide Modelle mit dem M1 Pro-Chip bei nur noch fünf bis sieben Tagen bzw. bis zu zwei Wochen (zum Zeitpunkt der Berichterstellung). Im deutschen Store sieht es ähnlich gut aus, wie ein Besuch des Apple Online Stores zeigt.

Allerdings hält die Verbesserung der Versorgung nur mit dem M1 Pro-Chip an, da die M1 Max-Konfigurationen beider Größen begrenzt bleiben, wobei Schätzungen darauf hindeuten, dass Bestellungen frühestens Mitte April eintreffen werden.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.