Apple TV+: „CODA“ gewinnt höchste Auszeichnung bei den Hollywood Critics Association Film Awards

| 21:00 Uhr | 0 Kommentare

Der viel gelobte und preisgekrönte Film „CODA“ von Apple Original Films wurde mit insgesamt vier Hollywood Critics Association (HCA) Film Awards ausgezeichnet, darunter der Hauptpreis für den besten Film und das beste adaptierte Drehbuch für Autor/Regisseur Siân Heder. Troy Kotsur erhielt die Auszeichnung für den besten Nebendarsteller. Darüber hinaus wurde der dreimal für den Academy Award nominierte Film mit einem HCA Spotlight Award ausgezeichnet.

Fotocredit: Apple

„CODA“ gewinnt Hollywood Critics Association Film Awards

Die Auszeichnungen der HCA wurden bekannt gegeben, nachdem „CODA“ bei den Screen Actors Guild (SAG) Awards Geschichte geschrieben hatte: Der Apple TV+ Film wurde als erster Film mit überwiegend gehörlosen Darstellern mit dem Preis für die „herausragende Leistung eines Ensembles in einem Spielfilm“ ausgezeichnet. Zudem sicherte sich der Schauspieler Troy Kotsur einen SAG Award für die „herausragende Leistung eines männlichen Darstellers in einer Nebenrolle“. Damit ist er der erste gehörlose Schauspieler, dem dies gelungen ist.

Mit den Hollywood Critics Association Film Awards geht die Erfolgsgeschichte von „CODA“ weiter. Bei der diesjährigen Verleihung der HCA Film Awards wurde „CODA“ mit folgenden Preisen ausgezeichnet:

  • Best Picture – “CODA“
  • Best Supporting Actor – Troy Kotsur
  • Best Adapted Screenplay – Siân Heder
  • HCA Spotlight Award für Emilia Jones, Marlee Matlin, Troy Kotsur, Eugenio Derbez und Daniel Durant

Apple TV+ schreibt Filmgeschichte

„CODA“ erzählt die Geschichte eines siebzehnjährigen Mädchens namens Ruby (gespielt von Emilia Jones), die das einzige hörende Mitglied einer gehörlosen Familie ist. Sie trägt den Spitznamen „CODA“ oder „child of deaf adults“ (Kind von gehörlosen Erwachsenen). Ihr komplettes Leben dreht sich darum, als Dolmetscherin für ihre Eltern (Marlee Matlin, Troy Kotsur) zu fungieren und jeden Tag vor der Schule mit ihrem Vater und ihrem älteren Bruder (Daniel Durant) auf dem maroden Fischerboot der Familie zu arbeiten. Als sich Ruby eine einmalige Chance anbietet, ist sie hin- und hergerissen zwischen den Verpflichtungen gegenüber ihrer Familie und dem Verfolgen ihrer eigenen Träume.

Apple hatte Anfang letzten Jahres das gefeierte Familiendrama vom Sundance Film Festival für 25 Millionen US-Dollar erworben – der größte Kauf in der Geschichte des Festivals – und es hat sich gelohnt.

Seit seinem weltweiten Debüt hat der für den Academy Award nominierte Apple Original Film eine Reihe von Auszeichnungen erhalten. Zudem war „CODA“ der erste Spielfilm mit einer überwiegend gehörlosen Besetzung, der für den Oscar als bester Film nominiert wurde. Zusätzlich zu den SAG Awards wurde der Film kürzlich mit einem NAACP Image Award für einen herausragenden Independent-Film, einem AFI Award, BAFTA Award Nominierungen und einer PGA Award Nominierung ausgezeichnet. Auf dem Sundance Film Festival 2021 erhielt „CODA“ vier Auszeichnungen, darunter den Special Jury Award for Ensemble Cast, den Directing Award, den Audience Award und den Grand Jury Prize.

Die Serien und Filme von Apple haben seit dem Start von Apple TV+ vor etwas mehr als zwei Jahren 212 Preise gewonnen und 950 Nominierungen erhalten. Apple Original-Filme und -Serien wurden kürzlich bei den Academy Awards, den SAG Awards, den Critics Choice Awards, den BAFTA Awards, den Critics Choice Documentary Awards, den NAACP Image Awards sowie den Daytime und Primetime Emmy Awards und vielen weiteren Preisen ausgezeichnet.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.