Vodafone 5G+: weitere Smartphones unterstützen nun 5G-Standalone

| 22:30 Uhr | 4 Kommentare

Vodafone hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen die die Mobilfunk-Technologie 5G-Standalone, also das „vollständige 5G“ großflächig nach Deutschland bringt. Darüberhinaus bezeichnet Vodafone die 5G-Standalone-Technologie ab sofort als „5G+“. 16 Handys & Tablets unterstützen bereits 5G+.

Fotocredit: Vodafone

Vodafone 5G+: weitere Smartphones unterstützen nun 5G-Standalone

Vodafone startet 5G+ für den Massenmarkt. Millionen Kunden können jetzt im vollständigen 5G-Netz surfen – und so alle technischen Vorteile der neuen Mobilfunk-Generation nutzen. Mit 16 unterschiedlichen Smartphones und Tablets von den beliebtesten Anbietern ist jetzt Echtzeit im Mobilfunk möglich. Mit Verzögerungszeiten von gerade einmal 10 Millisekunden reagiert das Netz etwa so schnell, wie das menschliche Nervensystem. Mit 5G+ spart das Netz zudem bis zu 20 Prozent Strom. Durch die direkte Einwahl ins 5G+-Netz ohne Umweg über die LTE-Infrastruktur erhöht sich die Zahl der Orte, an denen 5G für Kunden verfügbar ist.

Vodafone schreibt

Als erster Anbieter setzt Vodafone beim 5G-Ausbau nicht ausschließlich auf die Erweiterung der bestehenden LTE-Netze, sondern baut eine komplett eigenständige 5G-Infrastruktur im Antennen- und im Kern-Netz. Mobilfunk-Experten sprechen dabei von ‚5G-Standalone‘ oder vom ‚vollständigen 5G-Netz‘. Vodafone gibt der modernsten in Europa verfügbaren Mobilfunk-Technologie einen einfachen Namen: 5G+. Die komplett eigenständige 5G-Infrastruktur macht neben hohen Bandbreiten auch extrem niedrige Latenzzeiten von rund 10 Millisekunden möglich und spart Energie. Daten werden mit 5G+ in Echtzeit transportiert – so schnell wie das menschliche Nervensystem reagieren kann und vier mal schneller als mit bisherigen Mobilfunk-Technologien. Zudem kann 5G+ bis zu eine Million Gegenstände und Smartphones pro Quadratkilometer vernetzen – zehn Mal mehr als bisherige Technologien und ohne Qualitätsverlust. Zudem erhöht sich durch die direkte Einwahl ins 5G-Netz die Anzahl der Orte, an denen Nutzende sich mit ihren Smartphones ins 5G-Netz einloggen können. Die 5G-Verfügbarkeit wächst mit zahlreichen Handys spürbar.

Aktuell können nur wenige Smartphones 5G+ nutzen. Im Laufe des im März werden 16 Handys und Tablets von verschiedensten Anbietern die modernste 5G-Technik Schon im März unterstützen 16 Handys und Tablets von verschiedensten Anbietern die modernste 5G-Technik.

Noch leichter wird die kostenfreie Freischaltung von 5G+. Mit nur einem Klick auf den neuen 5G+ Button in der MeinVodafone App können Nutzer mit den passenden Smartphones den Echtzeit-Modus aktivieren. Überall dort, wo 5G+ bereits verfügbar ist, buchen sich die Smartphones, die das vollständige 5G bereits unterstützen, dann automatisch ins Echtzeit-Netz ein. Wo 5G+ (5G-Standalone) noch nicht freigeschaltet ist, sind Smartphone-Nutzende weiter, wie gewohnt, in den bisherigen Netzen (5G Non-Standalone und LTE) unterwegs. Alle Kunden mit passenden Smartphones und gängigem 5G-Postpaid-Tarif können 5G+ ohne zusätzliche Kosten nutzen.

Bis zum Jahr 2025 wird 5G+ für alle Menschen in Deutschland zur Verfügung stehen. 5G von Vodafone ist heute für 45 Millionen Menschen verfügbar – deutlich mehr als 10 Millionen Kunden davon können bereits 5G+ zuhause nutzen. 4.000 Antennen im Vodafone-Netz unterstützen bereits die 5G+ Technik.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

4 Kommentare

  • Gogo

    wäre schön wenn mann ausser der Pressemitteilung auch erfahren könnte welche 16 Handys 5G+ unterstützen? das

    16. Mrz 2022 | 7:42 Uhr | Kommentieren
    • Besnik

      5G Standalone funktioniert vorerst nur mit einer kleinen Auswahl an Smartphones, die bei Vodafone erhältlich sind. Dazu zählen Samsungs Galaxy-Klassen S21 und S22, die iPhone-13-Familie und das 5G-taugliche iPhone SE, Xiaomi Mi11 und Mi11 Pro sowie das Oppo Find X3 Pro, das als einziges mit 5G auch Trägerbündelung unterstützt. iPad Mini der sechsten Generation und iPad Air 5. Generation runden das Portfolio ab. Weitere geeignete Geräte sollen laut Vodafone noch im März dazukommen.

      16. Mrz 2022 | 18:46 Uhr | Kommentieren
  • David

    Gibt es eine Liste der Modelle?

    16. Mrz 2022 | 9:20 Uhr | Kommentieren
  • Franz

    Die iPhones, zumindest die 12er, in jedem Falle nicht.

    Leider.

    16. Mrz 2022 | 10:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.