Kuo: neues 15 Zoll MacBook wird nicht „Air“ heißen

| 11:00 Uhr | 1 Kommentar

Kürzlich keimte das Gerücht auf, dass Apple an einem neuen 15 Zoll MacBook arbeitet, welches auf den Namen „MacBook Air“ hören wird. Analyst Ming Chi Kuo ist jedoch etwas anderer Meinung. Er geht auch davon aus, dass Apple an einem neuen 15 Zoll MacBook arbeitet, dieses soll allerdings nicht den Beinamen „Air“ tragen.

Neues 15 Zoll MacBook soll Ende 2023 erscheinen

Beim aktuellen MacBook Air setzt Apple auf ein 13 Zoll Display. Vor mehreren Jahren bot der Hersteller ein 11 Zoll Modell an, dieses wurde jedoch eingestellt. Gestern tauchte das Gerücht auf, dass Apple an einem Neune 15 Zoll Macbook Air arbeitet. Dieses könnte neben dem 13 Zoll MacBook Air angeboten werden.

Nun meldet sich der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo zu Wort. Dieser spricht davon, dass Apple seinen Informationen zufolge tatsächlich an einem neuen 15 Zoll MacBook arbeitet. Dieses soll Ende 2023 erscheinen, allerdings nicht zur MacBook Air Familie gehören.

Weiter äußerte sich Kuo nicht nur Namensgebung des Gerätes. Die reine Bezeichnung „MacBook“ wäre nicht gänzlich neu. Zuletzt bot Apple ein 12 Zoll MacBook an. Dieses wurde allerdings im Jahr 2019 eingestellt. Kuo ist allerdings zu Ohren gekommen, dass Apple das selbe 30W USB-Netzteil für das neue MacBook verwenden möchte, auch wenn dieses ein größeres Display besitzt und größere Displays grundsätzlich mehr Strom verbrauchen.

Ein 15 Zoll MacBook macht in unseren Augen aus Apples Sicht zumindest Sinn. Das MacBook Air startet bei 1129 Euro. Das 14 Zoll MacBook Pro startet bei 2.249 Euro und das 16 Zoll MacBook Pro legt bei 2.749 Euro los. Wie wäre es mit einem 15 Zoll MacBook zum Preis ab 1799 Euro? Ein solches Gerät würde sich an Nutzer richten, die sich ein größeres Display wünschen, gleichzeitig jedoch nicht die Leistung eines MacBook Pro benötigen.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

1 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Denkbar wäre ein Gerät auf Basis des früheren 15″ MacBook Pro Chassis, das vom 16″ Modell abgelöst wurde. Zugleich könnte das noch angebotene 13″ MacBook Pro mit M1 entsprechend den Namenszusatz „Pro“ verlieren.

    25. Mrz 2022 | 16:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.