iOS 15.5 und macOS 12.4 schließen Dutzende Sicherheitslücken

| 10:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat den gestritten Abend genutzt, um neue Updates anzuliefern. So haben die Verantwortlichen in Cupertino unter anderem iOS 15.5, iPadOS 15.5, macOS 12.4, tvOS 15.5, HomePod Software 15.5 sowie Studio Display Firmware 15.5 veröffentlicht. Unter anderem wurden auf diese Art und Weise Dutzende Sicherheitslücken gestopft.

iOS 15.5 und macOS 12.4 schließen Dutzende Sicherheitslücken

Betrachtet man die Release-Notes der jüngst freigegeben Softwareupdates, so fällt auf, dass die Liste an neuen Funktionen ziemlich kurz ist. Hinsichtlich iOS 15.5 führt Apple beispielsweise nur zwei Neuerungen bzw. Verbesserungen auf. Allerdings gibt es viele weitere Gründe, warum ihr die neuesten Updates für iPhone, iPad und Co. installieren solltet.

Wir blicken auf das Support Dokument #HT213258. In diesem führt Apple insgesamt 34 Sicherheitslücken auf, die mit iOS 15.5 und iPadOS 15.5 geschlossen wurden. Unter anderem wurden Lücken geschlossen, mit denen es Angreifern möglich war, schädlichen Code auszuführen.

Ähnlich sieht es mit macOS 12.4 aus. Das Apple Support Dokument #HT213257 spricht von 73 geschlossen Sicherheitslücken in den unterschiedlichsten Systembereichen. Aber auch bei tvOS 15.5 und watchOS 8.6 hat Apple an der Sicherheit des Systems gearbeitet. Von daher können wir euch nur dringend empfehlen, die Updates zu installieren.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.