Ehemaliger iPod-Chef Tony Fadell zeigt CT-Scans des iPod und spricht über Designüberlegungen

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Tony Fadell, auch bekannt als der Vater des iPod, hat vor kurzem sein neues Buch mit dem Titel „Build: An Unorthodox Guide to Making Things Worth Making“ veröffentlicht, in dem er die Geschichte seiner 30-jährigen Tätigkeit in verschiedenen Unternehmen des Silicon Valley erzählt. Passend zu der Veröffentlichung seines neuen Buchs gibt Fadell und die Webseite „Scan of the Month“ jetzt einen ganz besonderen Einblick in den iPod – in Form von CT-Scans.

Fotocredit: Scan of the Month / Lumafield

CT-Scans des iPod Classic und iPod nano

Der „Scan of the Month“ wird von Lumafield präsentiert, einem Unternehmen, das CT-Scanner an Unternehmen und Forscher vermietet, die nicht die Notwendigkeit oder das Budget haben, die teuren Geräte zu kaufen, aber einen für eine begrenzte Zeit benötigen. Das Unternehmen bietet auch Software an, mit der Scans aus der Ferne untersucht werden können, ohne Zugang zum Computertomographen (CT) selbst zu haben.

Jeden Monat gibt das Unternehmen eine Kostprobe ihrer Arbeit, um ein tieferes Verständnis für das Innenleben eines Geräts zu vermitteln. Wie ihr in der aktuellen Ausgabe sehen könnt, gebührt diesen Monat dem iPod die Ehre eines CT-Scans. Mit der Unterstützung von Tony Fadell zeigt das Unternehmen, was im iPod steckt und welche Designüberlegungen getroffen wurden.

Wie Fadell sich erinnert, war das iPod-Team zum Beispiel sehr besorgt über die Zuverlässigkeit der Festplatte, da die Nutzer – die an die Empfindlichkeit solcher Geräte in einem so tragbaren Produkt nicht gewöhnt sind – den iPod vielleicht etwas lässiger behandeln als einen Laptop.

Aus diesem Grund war das Design der sogenannten „Bumper“ sehr wichtig. Die „Stoßdämpfer“ sollen die Festplatte bestmöglich vor Stößen schützen, wenn es einfach auf einen Tisch fällt, eine wichtige Überlegung.

Ähnlich verhält es sich mit dem Control Wheel. Beim ursprünglichen Modell mussten die Lager eine freie Drehung ermöglichen, ohne dass es hin und her wackelte. Als sie zu einem Click Wheel wechselten, wollte das Team aktiv diese wippende Bewegung beibehalten.

Das Video gibt es auf der „Scan of the Month“-Webseite und ist nicht nur für iPod-Fans sehenswert. Es bietet interessante Hintergrundinformationen und seltene Einblicke in den iPod Classic der 6. Generation und iPod nano der ersten Generation.

„Build: An Unorthodox Guide to Making Things Worth Making“

In seinem neuen Buch „Build: An Unorthodox Guide to Making Things Worth Making“ erzählt Fadell einige weitere Geschichten über seine Arbeit bei Apple. So verrät er beispielsweise, dass Steve Jobs strikt dagegen war, den iPod mit Windows-PCs kompatibel zu machen. Fadell berichtet auch, wie der ehemalige Google-CEO Eric Schmidt Jobs davon überzeugte, dass Webanwendungen die richtige Wahl für das iPhone seien.

Natürlich enthält das Buch auch Geschichten über Nest Labs, das Unternehmen für intelligente Heimgeräte, das Fadell nach seinem Weggang von Apple gründete und das später von Google übernommen wurde.

Kategorie: iPod

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.